Adventscontest Gewinnspiel M16 Asiimov
(31 Posts)

(nachträglich editiert am 10.12.2017 um 01:43 Uhr)

 

Die bemalte Waffe ist ein G&G M16 Chiome, mit einem Schalldämpfer zu dem ich leider nichts sagen kann, da es sich um ein Weihnachtsgeschenk handelt und ich nicht genauer nachgefragt hatte.

Für jeden, der gelegentlich CS:GO spielt oder zumindest guckt, dürfte unschwer zu erkennen sein, dass es sich bei dem hier gezeigten Paintjob um die sogenannte "Asiimov"-Reihe handelt. Die Idee des Farbschemas ist demnach also nicht meine eigene, auch das tatsächliche Design, wenngleich so nicht direkt im Spiel vertreten, ist nicht meins, ich hab es lediglich auf die Waffe übetrtragen.

Die Idee, bzw. Lust dazu bekam ich beim Spielen, außerdem wollte ich sowieso schon immer mal gucken wie schwer das mit den Paintjobs denn so ist - es ist also auch mein erster Versuch, somit mögen doch bitte alle außer der Jury ein wenig Nachsehen haben.

Für das weiße M16 habe ich mich entschieden, da ich der Auffassung war, dass sich eine ohnehin schon weiße Oberfläche vermutlich besser eignen würde als die herkömmliche schwarze. Dazu muss ich im Nachhinein sagen, dass die Farben auch schwarz oder jede andere Farbe überdecken.

 

Waffe

G&G M16 Chiome

 

Arbeitszeit

ca. 9 Stunden auf drei Tage verteilt

 

Verwendete Farben

Gewöhnliche Sprühfarben aus der Dose (auch diese waren ein Geschenk, es handelt sich aber um gewöhnliche Dosen wie man sie überall bekommen können sollte)

 

Andere Materialien

Klebeband

eine alte Plastikfolie

einige Pappkartons

 

 

TAG 1:

Angefangen habe ich mit dieser Basis. Leider habe ich damals nicht daran gedacht, ein "Vorher-Bild" zu machen, deswegen musste ich dieses Bild aus dem Shop nehmen.

 

Zuerst habe ich alle wichtigen Öffnungen von innen abgeklebt, damit von außen keine Farbe reinkommt, sie aber außen überall rankommen kann.

Anschließend habe ich mich nach draußen begeben, die Plastikfolie ausgebreitet damit der Rasen möglichst keine Farbe abbekommt, und anschließend angefangen zuerst das Magazin - das ist im Notfall billiger als eine neue Waffe - anzusprühen. Dabei habe ich dann auch bemerkt, dass es generell besser ist, nur eine Farbe zur Zeit aufzutragen.

Danach kam dann die Waffe auf die Folie und wurde dann auch eingesprüht. Erst von der einen Seite, dann nach eine kurzen Trockenzeit, von der anderen Seite, Die Pappkartons habe ich hierbei als Stütze verwendet, damit noch eventuell nasse Stellen nicht an der Folie kleben bleiben.

 

 

TAG 2:

 

Auch den zweiten Tag habe ich mit abkleben begonnen, dieses Mal allerdings von außen, damit der Paintjob am Ende auch das gewünschte Muster ergibt. Hierbei musste ich vor allem darauf achten, dass einige der Striefen sehr dünn werden sollten, was dazu führte, dass ich ein paar sehr nervige Auseinandersetzungen mit dem Klebeband hatte.

Danach habe ich die Waffe dann in schwarz - der am zweithäufigsten vertretenen Farbe - eingesprüht.

Da das ganze bereits im März geschehen ist, ist es leider schon recht dunkel auf dem Bild.

 

 

TAG 3:


Auch der letzte Tag begann wieder damit, dass ich einige Streifen Klebeband zurechtgeschnitten und auf die nun schwarze Waffe geklebt habe.

Danach konnte ich dann endlich die letzte und am wenigsten vorhandene Farbe - orange - auftragen.

Auch wenn ich jetzt eigentlich fertig war, ließ sie sich so natürlich noch nicht bespielen. Die Klebebänder habe ich bis zum nächsten Tag dran gelassen um beim abreißen keine noch nicht ganz trockene Farbe zu verschmieren, von daher, auch wenn ich an Arbeitszeit nur drei Tage angegeben habe:

 

TAG 4:

 

Ich habe die Waffe den ganzen Tag über in der Garage zum trocknen gelassen und konnte nun auch endlich alle Klebestreifenschichten abreißen, das fertige Ergebnis kann man oben sehen, hier nocheinmal auf der Folie auf der ich gearbeitet habe:

 

 

Ein Einsatzbild ist leider nicht möglich, da ich es geschafft habe, den Schalldämpfer fast direkt am Anfang der ersten OP zwischen die Beine zu bekommen, so dass er samt Innenlauf abgebrochen ist...

 

 

Hier nochmal die Bilder in einem Ordner und in größer:

https://imgur.com/a/0rcJE




Anzeige