Rhop Meinung / Vorteile Nachteile
Seite: 1 2 3

(nachträglich editiert am 20.12.2017 um 19:23 Uhr)

Das ist sehr theoretisch, aber ich versuche es mal, so wie ich es verstehe.

Die Präzision hängt von der stabilen waagerechten Drehachse ab. Ist die leicht schräg, oder man hat bei billigen Kugeln eine Unwucht, dann verschiebt sich die Drehachse und damit fliegen die Kugeln irgendwann in eine anderere als die gewünschte oder pilzförmig in alle möglichen Richtungen. Vorteil R-Hop, denn es führt sehr gut.

Einen Einfluß hat die Mündungsgeschwindigkeit auf die Reichweite, ebenso auf die Flugbahn. Dann kommen noch Dinge wie Massenträgheitsmomente mit ins Spiel, warum wir ja gerne schwerere Kugeln nutzen und uns über Joule Creep freuen. Hier sehe ich den Vorteil beim Flat Hop - im Idealfall berührt nur der oberste Punkt der Kugel das Gummi, die Kugel wird also weniger gebremst als beim R-Hop, im Idealfall rollt sie auf dem Gummi.Sofern das Flat Hop höchst präzise verbaut ist, nicht noch eine minimale Neigung hat, und die Komponenten eine stabile Einbauposition haben, sollte das die besten Ergebnisse haben.

Dann haben wir noch die Maple Leaf, die am Anfang wie ein R-Hop wirken, aufgrund der Verjüngung dann wie ein Flat Hop. Da haben wir dann gleichzeitig das Beste und Schlechteste beider Welten zusammen, aber hinsichtlich Narrensicherheit beim Einbau den besten Kompromiss für alle, die nicht viel Zeit und Geschick zum Basteln haben.

Das ist aber alles graue Theorie, der Einbau muss jeweils stimmen, die Kugeln hochwertig sein, die Oberfläche zur Gummimischung passen, und ein Sandkorn im Lauf zertrümmert alle Hoffnungen auf eine stabile Drehachse. Eine spiegelblanke Kugeloberfläche dürfte auf einem R-Hop genauso ähnlich gut arbeiten wie auf einem Flat-Hop.

"Vielleicht als Beispiel: Nehmen wir mal einen R-Hop Gummi, der die BB zu 50% umhüllt (ich weiß in der Praxis nicht möglich), dann würde es doch gar keinen Drall mehr geben, sondern nur Stillstand."


Die Umfangsgeschwindigkeit der BB  ist in der Tat in der Drehachse=Null und am Scheitel am höchsten.

Ein Umschlingungswinkel vom Patch von 180° wäre sicher nicht ideal, würde trotzdem noch funktionieren.

Eventuell etwas Energie fressen/mehr Anpressdruck erfordern.

 

(670 Posts)

(nachträglich editiert am 20.12.2017 um 23:59 Uhr)

Ich sehe das ähnlich wie der Feldgeistliche. Das beste wäre doch eine minimal Auflagefläche über einen möglichst langen Weg. Viel Drall bei so wenig "Bremswert" wie möglich.

Ich denke das Rhop hat 2 Vorteile. Mehr Energie wird in die Rotation gegeben aufgrund der konstanten größeren Reibungsfläche. Deswegen ist der Effekt und das Luftpolster schon beim Verlassen des Laufs schneller vorhanden was in eine konstantere Flugbahn mündet. Das deckt sich auch mit der Erfahrung dass es gerade fliegt und nur einen kleinen Hops am Schluss macht. Und die Zentrierung im Lauf, da eine Schräglage der Airsoft, und diese ist doch sehr oft im Spiel, weniger Einfluss hat. Ich denke schon dass es den Vortrieb der BB bremst bei gleicher Joulezahl wird eben mehr Energie in die Rotation gegeben. Beide Setups hatten bei mir 1,5 Joule. Trotzdem fiel die Kugel beim Rhop schneller ab. dafür weniger "Hops" am Schluss.

(334 Posts)

(nachträglich editiert am 28.03.2018 um 02:32 Uhr)

Möglichst lange Fläche wäre ideal, aber dann wird es noch problematischer hinsichtlich der Präzision der zu verbauenden Teile. Ein Flathop ordentlich zu bauen halte ich bereits für schwieriger als ein R-Hop und da sprechen wir über vielleicht mal 5mm.

@Tedbear: ich sehe es etwas anders als Du. Der Kugel sollte es egal sein, welch eine Hopup-Technik zum Einsatz kommt, wenn die gleich präzise arbeiten bei gleicher fps-Zahl bei eingestelltem (!) Hop. 

Es gab mal ein Powerpoint Präsentation wo die unterschiedlichen Hop Spacer Varianten und die daraus entstehenden Flugbahnen präsentiert wurden.

1 Punkt(Normales) = umgedreht ~ (also erst runter dann hoch)

Flat = /-\ eine art Trapez

Concave= ---/ lange grade und am ende aufsteigend

Meiner Meinung nach liegt der Hauptvorteil von concave darin das die Kugel besser von immer ein und der selben Stelle abgefeuert wird und damit das rechts/links abdriften verringert und wir somit nochmal 2,3m mehr effektive Reichweite zum flat rausholen.

Seite: 1 2 3



Anzeige