[How To] AEP-NiMh-Akkus mit vernünftigem Ladegerät laden
Seite: 1 2
(3649 Posts)

(nachträglich editiert am 14.12.2017 um 03:23 Uhr)

- Einführung

Das strunzdumme 'Ladegerät' was mit AEPs mitgeliefert wird tötet Akkus und Nerven. Wir möchten das vermeiden, und basteln uns jetzt nen Adapter für ein vernünftiges Ladegerät wie zb das IMAX B6

- benötigte Materialien
1 AEP-Ladegerät
1 T-Stecker weiblich mit Restkabeln dran / 1(Mini)Tamya Stecker weiblich, zur Not tuns auch Krokodilklemmen oder irgendwas anderes was an euer Ladegerät passt
1 Lysterklemme Zweiadrig
Panzertape
wer nen Lötkolben hat kann sich die Lysterklemme natürlich sparen und die Kabel direkt an den      (T-)Stecker packen

- benötigtes Werkzeug
-irgendwas zum Kabel schneiden und abisolieren
-Schraubendreher für die Lysterklemme
-evt. Lötkolben+Schrumpfschlauch

- Zeitaufwand
-15 min incl. Vorbereitung

- Schritt für Schritt Anleitung
1. Kabel von AEP-Ladegerät kappen, das Netzteil muss weg. Kabelenden abisolieren.
2. Stecker vorbereiten. ich hab nen T-Stecker von nem abgerauchten MosFet geschnitten und die Kabelenden Abisoliert
3. Stecker und Kabel verbinden, ich hab mangels Lötkolben ne Lysterklemme genommen und Panzertape drumgewickelt ;)
das schwarze Kabel ist Minus, das schwarze Kabel mit weisser Markierung ist Plus

4. B6 auf NiMh-Modus, 0.1A Laderate, Stecker dran, Akku dran, gib Ihm! Wenn das B6 erst bei gemessener Kapazität von über 500mAh abschaltet nicht wundern, es gibt Ladeverluste, die in Wärme umgewandelt werden. Dabei wird der schwarze Briefbeschwerer auch gleich thermisch balanciert - also gewartet!

Genereller Hinweis: bei NiMhs ist ne Lysterklemmen-Improvisation noch okay, bei LiPos würde ich aufgrund der Übergangswiderstände davon abraten, könnte das Ladegerät durcheinanderbringen.

- Bilder des fertiggestellten Produktes im Einsatz



Ich würde gleich Bananenstecker nehmen und direkt ans Ladegerät gehen 

[Post von User 956 (01.10.2017 00:21) wurde als "SPAM / Trolling / unerwünschter Beitrag" markiert und daher ausgeblendet]

Claptrap:
Kannst als Airsoftler auch theoretisch den (nicht mini)Tamyastecker vom B6-Kabelbaum cutten und da den Adapter drantackern...gibt genug Möglichkeiten^^

[Post von User 956 (01.10.2017 00:56) wurde als "SPAM / Trolling / unerwünschter Beitrag" markiert und daher ausgeblendet]

Schraube lösen,

deckel auf

Anschluss abkneifen

loch größer machen

xt anlöten

heißkleber rein

deckel zu.



0.5A Ladestrom sind für die kleinen Zellen deutlich zu viel. die sind mit 100mA bzw. 0.1A gut bedient. Auf die Ladebegrenzung von 500mAh kann dann verzichtet werden.

Ebenso schafft man es mit der kleinen Stromstärke auch, dass sich die Zellen selbst balancieren, gerade wenn sie aufgrund unterschiedlicher Selbstentladung unterschiedliche Ladezustände haben. Wenn das Ladegerät erst bei gemessener Kapazität von mehr als 500mAh abschaltet nicht wundern, da gibt es Ladeverluste, die in Wärme umgesetzt werden.

Nennt sich thermisches Balancieren, sollte man mit jedem NiMh regelmässig machen.

Hallo, muss jetzt doch nochmal nachfragen. Wäre der Umbau auch auf einen Mini-Tamiya stecker möglich. Hab die Dinger grade rum zu liegen! Ich hatte zwar im oberen Bereich gesehen das Sie bereits geschrieben haben "(nicht mini tamiya) " nur wäre mir der Grund nicht klar da auch LifePo andere NIMHs darüber geladen werden etc. 

 

Danke im voraus für die Antwort. 

 

Mit freundlichen Grüßen.

hä? wo hab ich das geschrieben? stecker ist egal, solangs an den kabelbaum deines ladegeräts passt^^

Claptrap:
Kannst als Airsoftler auch theoretisch den (nicht mini)Tamyastecker vom B6-Kabelbaum cutten und da den Adapter drantackern...gibt genug Möglichkeiten^^


Da haste geschrieben :D. 


Aber gut danke nochmal für die Information dann kann ich die Kabel auf mini tamiya um basteln bzw. Krimpen.

Dankeschön und beste Grüße 

ich meinte damit das es blöde wäre den mini tamiya der am b6 kabelbaum hängt zu opfern...da der für einige as akkus doch noch mal gebruacht wird. dann lieber den großen tam töten...^^

Aso, he he sorry dann hatte ich den Inhalt so nicht gaz verstanden :D 

 

Gut das wir drüber geredet haben :D 

Auch wenn dieser Thread schon ein paar Monde alt ist hätte ich noch eine Frage Ich habe jetzt ebenfalls diesen „Adapter“ für meinen Charger gebaut. Diesen würde ich als relativ in Ordnung beschreiben. Ich lass daran auch meine lipos, er hat auch Balanceranschlüsse und und und...ich habe im Nimh Programm die Deltapeaks auf 5 mV gestellt. Jetzt meine Frage: hört das Ladegerät auf, wenn die Deltapeaks kleiner 5mV sind ? Einen schönen Abend euch
Seite: 1 2



Anzeige