Defender Gear Zenturio C1300H


http://fs5.directupload.net/images/170929/xmdikyor.jpg


 

Wenn man das M4 als Standardwaffe im Airsoft bezeichnen möchte, so handelt es sich wohl beim Mich 200X um den Standardhelm. Die Variationen sind vielfältig, gleichen im Grunde aber immer ihrem Vorbild. Doch Airsoft wäre nicht Airsoft, wenn es nicht auch um das individuelle Sein und Auffallen ginge.

 

Daher stelle ich euch heute mal etwas Besonderes und Einzigartiges vor! Einen Helm, mit dem Mann mit Sicherheit auffällt.

 

Einleitung

 

Wo das Nachstellen von militärischen Spezialeinheiten der amerikanischen oder deutschen Streitkräfte kein Problem darstellt, da der Markt mit guten und günstigen Repliken überschwemmt ist, stoßen Spieler (und auch Sammler) bei der Nachstellung polizeilicher Spezialeinheiten an ihre Grenzen.

 

Es gibt schlichtweg keine Repliken der oft charakteristischen Ausrüstungsgegenstände, die in solchen Einheiten Verwendung finden. Die Originale von Ulbrichts Witwe, Lindnerhof, Mehler und co. sind oft weder frei verkäuflich noch annähernd bezahlbar. Lange musste man also sparen und Egun oder Ebay nach entsprechenden Gegenständen durchforsten. Bis jetzt!

 

Eine kleine Firma namens Defender Gear und allen voran ihr Chef Alex haben sich seit einiger Zeit unter anderem auf hochwertige Repliken von Ulbrichts Helmen spezialisiert. Es stehen derzeit drei Modelle zur Auswahl: AM95, Zenturio 05 und der aktuellste Helm Zenturio C1300H.

 

Allgemeines

 

Die Helme variieren preislich zwischen 450 und 650 Euro, je nach Ausstattung und je nach Kundenwunsch. Hergestellt werden die Helme nach Originalvorlage (so zumindest der AM95 und Zenturio 05).

 

Der C1300H wird nach Vorlage des Zenturio 05 zurechtgeschnitten und erhält so eine annähernd originalgetreue Form.

 

Die 4mm dicke Kalotte besteht aus Glasfaser, welche mit Epoxidharz laminiert wird. Das Visier besteht, ähnlich wie das Original, aus Polycarbonatkunststoff, ist ca. 12 mm dick und mit einer herausnehmbaren Anti-Fog-Scheibe versehen. Die Helme besitzen natürlich KEINE Schutzklasse bzw. Schutzeigenschaften.

http://fs5.directupload.net/images/170929/2w7gp58n.jpg

 

Die Kalotte wird schließlich strukturiert und lackiert. Die Struktur ist so beim originalen C1300H vorhanden. Der Zenturio 05 hingegen behält eine glatte Oberfläche.

http://fs5.directupload.net/images/170929/9b6hm546.jpg

 

 

Die Helme können nach Kundenwunsch individuell mit oder ohne Aktivgehörschutz, Pads oder einer stufenlosen Größenverstellung ausgestattet werden. Zudem stehen diverse Stoffüberzüge zur Verfügung.

 

Der C1300H verfügt, genau wie das Original, über seitliche Schienen, eine Restlichtverstärkeraufnahme und Flauschflächen für Patches.

 

http://fs5.directupload.net/images/170929/dakswjvs.jpg

http://fs5.directupload.net/images/170929/t5vxyzda.jpg

 

Verarbeitung

 

Qualitativ sind die Helme sehr hochwertig verarbeitet. Die Materialien machen einen absolut stabilen Eindruck. Stark beanspruchte Stellen, wie z.B. die Visierrastungen sind aus Stahl gefertigt. Der C1300H Helm ist extrem massiv und wiegt je nach Ausstattung gut 2,5 kg.

http://fs5.directupload.net/images/170929/p72glq54.jpg

Im Innern ist der Helm mit Schaumstoffpolstern und einer Größeneinstellung ausgestattet. Diese ist von außen mit einer Schraube einstellbar. Durch Drehen wird das Innenband seitlich enger bzw. weiter.

http://fs5.directupload.net/images/170929/ai873sc7.jpg

http://fs5.directupload.net/images/170929/6g2f2se3.jpg

 

Leider beträgt die maximale Größe bei meinem Modell ca. 62 cm Kopfumfang, was bei meinem Kopf keine Luft nach oben lässt. Der Helm sitzt quasi bombenfest.

http://fs5.directupload.net/images/170929/x6l4jqof.jpg

 

Durch die Polsterung ist der Helm trotzdem sehr angenehm zu tragen. Wer allerdings keine stabile Nackenmuskulatur hat, sollte auf das Tragen auf dem Spielfeld lieber verzichten (der Besuch beim Chiropraktiker ist dann vorprogrammiert).

 

Kundenservice

 

Ein ganz großer Vorteil von Defender Gear ist der herausragende Kundenservice. Wer will, kann die Herstellung seines Helms quasi live verfolgen. Alex antwortet prompt auf Nachrichten und ist für sämtliche Wünsche und Anregungen offen. Was nicht passt, wird passen gemacht.

 

Fazit

 

Wer eine „preisgünstige“ Alternative zu den Originalhelmen sucht, Wert auf Detailtreue und hochwertige Verarbeitung legt, der ist bei den Helmen von Defender Gear genau richtig. Für Sammler und hartgesottene Reenactor sind die Helme ein Muss. Für den Spieler auf Grund ihrer Größe und ihres Gewichts nur bedingt zu empfehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr schönes Review und du hast mich damit überzeugt. Ich glaube ich kontaktiere den Herren mal und bestelle mir so einen. Der passt sicher super zu meinem Battle Display. 




Anzeige