Dye I4 Glas im Helm (+Lüfter) Kein Beschlagen der Brille mehr
Seite: 1 2 3
(36 Posts)

(nachträglich editiert am 22.10.2017 um 21:42 Uhr)

Wie viele von euch hatte auch ich immer große Probleme mit dem beschlagen meiner Schutzbrille.

Jetzt habe ich mir etwas gebastelt und meinen Helm im Thread "Zeigt her eure Helme" gepostet, woraufhin viele Anfragen kamen was ich da genau gemacht habe. Natürlich möchte ich das mit euch teilen.

Im Grunde ist es ein normaler MICH Helm mit einer Gittermaske (die großen) und einem Paintball Glas (dye i4). Zusätzlich ist ein kleiner Lüfter eingebaut.

So in etwa sieht es fertig aus:  

http://thumbs.picr.de/30165955ru.jpg 

Was braucht ihr?  

-dye i4 Glas: z.B hier:               Klick

-Kabelbinder            

-kleinen Bohrer      

-Dremel (Schleifpapier geht zur Not auch)

-Mini Lüfter: Klick

-Batteriehalter: z.B hier: Klick

-Heißklebepistole 

##################

Als erstes müssen die kleinen Pinöppel entfernt werden: (mit einem Dremel, oder zur Not mit Schleifpapier)

http://thumbs.picr.de/30165991gu.jpg 

Dann passt es eigentlich schon in die form des Helmes. Das Styropor am besten mit einem Messer einschneiden und das Glas dazwischen klemmen. Man kann wenn man den Lüfter auch einbauen möchte hier schon ein etwa 2x2 cm großes Loch in die Mitte schneiden:

http://thumbs.picr.de/30165998jd.jpg 

Jetzt muss hier ein kleines Loch gebohrt werden. Am besten den kleinsten Bohrer nehmen den man hat. (Beim Glas ist nur die Folie noch nicht ab)

http://thumbs.picr.de/30166006iu.jpg 

Ebenfalls in den Helm ein kleines Loch bohren:

http://thumbs.picr.de/30166020sy.jpg 

Direkt drüber noch eins (bin hier einmal abgerutscht..):

http://thumbs.picr.de/30166026wl.jpg 

Macht die Löcher nicht zu groß. Wenn die Kabelbinder nicht passen kann hier ruhig etwas entfernt werden. Einfach etwas rumprobieren. Zur Not kann man das Loch immer noch eine Nummer größer machen.

http://thumbs.picr.de/30166036nc.jpg 

Jetzt kann das Glas schon mit dem Helm verbunden werden:

http://thumbs.picr.de/30166060or.jpg 

 

Die Seiten einfach hier mit Kabelbinder verbinden. Da muss nichts gebohrt werden:

Damit wäre das dye i4 Glas schon mal dran!

http://thumbs.picr.de/30166067sa.jpg 

 

Den Kleinen Lüfter noch in die Mitte positionieren und die Kabel an der Seite entlang führen. Dann ordentlich Heißkleber drüber (aufpassen das nichts in den Lüfter fließt)

http://thumbs.picr.de/30166076kr.jpg 

 

Die Kabel nach hinten führen und mit der Akkubox verbinden. Es gibt bestimmt noch viele andere elegantere Lösungen. Die hier ist eine ganz simple. Ich habe die Box hier mit Klettband befestigt. An den Ein/Aus Schalter komme ich so sehr gut dran

http://thumbs.picr.de/30166083bs.jpg 

 

Zum Anbringen der Gittermaske muss hier ein Loch in die Brille gebohrt werden:

http://thumbs.picr.de/30166095us.jpg 

 

Hier sieht man es besser. Dann an diese Stelle die Gittermaske mit der Brille mithilfe von Kabelbindern verbinden. 

http://thumbs.picr.de/30166109ju.jpg 

 

Dann muss die Maske etwas gebogen werden. So lange bis die gewünschte Form erreicht ist. Die Seiten der Maske werden einfach mit dem Helm verbunden. Bei mir sieht das ganze dann etwa so aus:

http://thumbs.picr.de/30166116uj.jpg 

 

Mein Headset (hier nur ein kleines Evo 3) habe ich einfach mit der Gittermaske verbunden. Bei mir auf die linke Seite, da die rechte Seite der Gittermaske "platter" sein muss. Damit man auch noch vernünftig anlegen kann.

Wenn man ein großes Headset hat, dann würde ich einfach mehr Platz dafür lassen. Notfalls ein Stück vom Gitter entfernen. Denke da muss man etwas kreativ sein

 http://thumbs.picr.de/30166120dp.jpg 

 

Fertig!

http://thumbs.picr.de/30166208cd.jpg 

 

Das ist nur eine Variante. Zwischen Auge und Glas ist noch viel Platz, wodurch die Luft wunderbar zirkulieren kann.

 

                                                                                                                              

Hey,

coole Idee. Ist da noch Platz für ein Headset? (ggf. auch ein "großes" Comtac II?) Ist ja immer so ein Problem mit dieser Art von Gitterschutzmasken.

Wie schauts mit dem Schauen durch ne Optik aus? Besonders die Optiken unter 5cm Eye Relief wären da interessant

Die Maske bedeckt sie Ohren. Möchtest du also Kopfhörer die die Ohren bedecken nutzen, wirst du wohl die Maske bearbeiten müssen.

Sieht sehr gut aus, auf ähnliche Ideen bin ich beim Paintball auch gekommen, nur habe ich das Glas einer DYE I3 verwendet.

Schade das zum Scharfschützen kein Helm passt, daher muss ich weiterhin mit kleinen Brillen und Gitterschutzmaske arbeiten. Suche aber noch nach einer eleganteren Lösung, die deiner ähnelt. Nur ohne Helm halt schwer...

Deimos AS, wenn du was gefunden hast sag bitte bescheid. Ich warte auf die Novritsch SSG24 und bin am überlegen wie ich das mache

Damit ist der Vorteil der Dye Gläser hinfällig da du das Gas in der Mitte entweichen lässt 

Nein durch die Mitte wurde nirgends gebohrt. Immer am Rand

Durch die Doppel Verglasung.... 

(36 Posts)

(nachträglich editiert am 04.09.2017 um 20:52 Uhr)

Nein nochmal. Es wurde nicht durch die Doppel- Verglasung gebohrt. So versteh ich deinen Post grad, entschuldige bitte wenn ich mich irre

Zwischen den beiden Scheiben befindet sich ein Schutzgas. Dieses wird am Rand durch ein entsprechendes Gummi begrenzt. Ein noch so kleiner Riss oder eine Beschädigung lässt dieses Gas entweichen, bzw. erlaubt eine Mischung mit normaler Luft und ruiniert somit den Effekt des Schutzgases. Es bleibt weiterhin (durch die Doppelte Scheibe) ein AntiFog Schutz, die innere Scheibe ist ja zusätzlich noch beschichtet, dieser ist jedoch massiv beeinträchtigt.

Außerdem verliert die Scheibe jegliche Schutzzertifizierung. Ja sie hält weiterhin einer BB mit (nahezu) jeglicher Energie stand, jedoch übernimmt der Hersteller fortan 0 Sicherheit dafür, dass das so ist. Sämtliche von mir genannten Informationen stammen aus persönlicher Erfahrung, sowie vom Dye Cheftechniker. 

Garantieverlust ist ja klar.

Die Löcher sind aber außerhalb des Gummis, nicht durch die Doppelverglasung.

@ David:

Klar, dann melde ich mich!




@ Alle Anderen ;)

Dann gibt es dafür eine andere Lösung, mit der das Gas drinnen bleibt: Nehmt 2 Komponenten Kleber! Das müsste auf jeden Fall halten und so wird das Bohren vermieden. 

Ich hab auch nochmal eine Frage...

Nun ist mittlerweile über ein Jahr vertsrichen...spielst Du diese Combo noch so, oder haben sich schon Nachteile gezeigt, oder Verbesserungen, Weiterentwicklungen?

Und...saugt oder pustet der Lüfter? Wenn er pustet, wie sieht es dann mit Verhalten Deiner Augen aus, Stichwort "Zug bekommen"/Bindehautentzündung & Co.?

Dankeschön und viele Grüße,

Micha..

(29 Posts)

(nachträglich editiert am 29.12.2018 um 10:29 Uhr)

Ob der Lüfter saugt oder pustest bestimmst du selber, je nachdem wie du ihn einbaust.

Habe mir auch zwei  Sunon Lüfter, allerdings etwas kleinere, in meine Bolle 1000 geklebt.

https://www.amazon.de/gp/product/B00MNJE0Q6/ref=oh_aui_detailpage_o01_s01?ie=UTF8&psc=1

Seitdem kein Beschlag mehr und keine Probleme mit den Augen. Bei mir sind die Lüfter aber auch in einem Winkel direkt auf die Scheibe gerichtet.

Du kannst dir aber auch noch einen Regler einbauen damit es nicht so stark zieht.

https://www.amazon.de/gp/product/B01LX41BX7/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

Dankd IR...ja, wie ich es montiere ist mir überlassen, das ist klar und technisch auch von mir umsetzbar...ABER...hier war ja meine Frage wie diese Konstruktion hier aufgebaut ist?

Auch wenn der Lüfter genau auf die Scheibe pustet, wird die Luft ja quasi zirkulieren...und da frage ich mich eben ob man dann am Ende nicht mit dicken Augen da steht?

Seite: 1 2 3



Anzeige