Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...

hab mir auch die TE Version geholt und bis jetzt nur feeding Probleme.

die kugeln fliegen bei mir vorne 5-10m weit raus bis das Magazin fast leer ist, hatte die 21mm MAXX Nozzle dazu gekauft aber noch weiter kürzen müssen da sie zu lange war.

An der Oberseite Der Unit haben sich mittlerweile Schleifspuren gebildet vielleicht kann man hiervon ein Problem ableiten?

Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass wenn ich das Magazin raus nehme und noch eine Kugel in der Unit ist, diese einwandfrei verschossen wird. Die Feder der Tapped Plate habe ich schon gekürzt, die müsste eigentlich stark genug sein.

Hat vielleicht noch jemand eine Idee? Für Hinweise wär ich sehr dankbar.

Schleifspuren = die Unit bewegt sich

Schießt ordentlich ohne Magazin: die HU bewegt sich in Richtung Gearbox, und endlich dichtet das Nozzle mit dem HU-Gummi ab

=> Nozzle zu kurz, oder Gehäuse oder Magazine sind Müll von den Abmessungen

 

Mach mal das DustCover auf und schau, wer sich da alles bewegt, wenn ein Magazin rein- oder rausgenommen wird.

Hab mir jetzt auch letzte Woche bei Begadi mir die IE Version zugelegt. 

Laut Anleitung ja mit Maple Leaf ohne Probleme kompatibel... Mein Macaron passt aber leider nicht richtig. Entweder bei korrekter Installation sind die Dichtlippen zu lang und sie feedet nicht, oder aber das Gummi ist für das Feeden richtig eingestellt, dafür passt dann der C- Clip nicht und die Leistung liegt bei 0,3 J.

Soweit also ein bisschen frustrierend, zumal ja damit extra geworben wird, dass Maple Leaf passt.

Hab das ganze jetzt mal auf gut Glück zusammengefrickelt, läuft auch halbwegs *konstant* (1,75-1,9J - lach lach). Mit dem SHS 70° Gummi hab ich dafür 1.55J mit +-3FPS Abweichungen. Also alles ein bisschen Wissenschaft.

Falls jemand da die selben Probleme hat oder eine Lösung, wär ich doch sehr dankbar. Möchte nämlich die BB Rückhaltefunktion nicht mehr missen :D

Was hast du denn für einen Lauf?

Ob ein C-Clip gut passt hängt maßgeblich vom Lauf ab.

Die Schlüsselflächen an denen der C-Clip anliegt müssen exakt das selbe Maß haben wie der Clip unten im Grund und das Maß an den Läufen schwankt um mehrere Zehntel mm bei den Herstellern.

Diese Betrachtung habe ich,was die axialen Maße und Schwankungen angeht noch gar nicht gemacht (besser gar nicht erst gucken XD).

Ein Gummiartikel, Spritzgeprägt oder Spritzgegossen hat, wenn es schon sehr genau ist auch so ca. +-0,1mm.

Bei meinem sitzt der C-Clip in Kombi Prometheus Lauf ganz gut, JBU Alu 6,01 auch ok.

In welchen Toleranzen MAXX Model fertigt, weiß auch keiner, dafür müsste man schon mehrere haben und messen.

In meiner te passen alle gummis, egal welcher länge. Die lonex sind sogar nen gaaanz klein weng zu kurz. Verwende einen lct lauf

Kurze Info vll..

 

Ich hatte ein "Vorserien-Modell" , da lagen dann noch 2 Spacer [Abstandsringe] diese passten zwischen Unit und Gummi.

Also aussen über die Lippen. Ja nach Lauf und Gummi musste ich die dann anpassen.

Vll als kleine Denkanstoß mit den Spacern

Keines update zu meiner Sache... vielleicht löst das auch das problem von jemandem anderen.

Bei mir war die komplette GB minimalst schräg ca 2-3° aber das hat ausgereicht, das die Nozzle bei kleinstem druck von den BBs aus dem Magazin, blockiert hat.

Vielleicht hat ja jemand ein ähniches problem, ich glaube die Unit ist ziemlich exakt gefertigt und lässt wenig Platz für spielraum. Da muss man wirklich alles in betracht ziehen auch Sachen die vorher keine Rolle spielten.

Wollen wir das ganze hier mal entzerren und eine Gruppe Für das Chamber gründen? 

Finde den Thread mittlerweile unübersichtlich. 

Da kann man dann funktionierende Nozzlelängen und Versionen und Probleme in eigenen Threads lösen.

Hab aber gerade wenig Zeit das  alles einzurichten.

Halte ich für ne gute Idee. Da kann man das übersichtlicher darstellen.

Dann möchte ich auch mal kurz meine/unsere Erfahrungen einbringen.

Ich selbst besitze eine ICS PAR Mk3, in welche ich vor einiger Zeit die Maxx IE gesetzt habe. Zusammen mit einem Modify FlatHop Gummi (schwarz/hart) und dem regulären ICS AirSeal Nozzle hat das ganze schon sehr gut funktioniert.

Gestern erst habe ich ein MapleLeaf Macaron 60° verbaut und einige Testschüsse gemacht ... auch hier keinerlei Probleme mit Feeding oder sonstigem. Ich habe dazu natürlich statt dem regulären Arm den flachen Arm samt dem kürzenen konkaven "Spacer" und dem 5mm Stift eingesetzt.

Allerdings ist eine der Plexiglas Scheibchen Hops gegangen ... habe die Schräuchen vermutlich ein klein wenig zu fest angezogen.

Die genutzen Magazine sind Modify XTC MidCaps mit ca. 120 0.28er Kugeln drin.

Der Versuch, das ganze mit einer TE Unit in einer Lonex M4 zu verbauen ist natürlich erstmal in die Hose gegangen. Ich gehe davon aus, dass das Nozzle nicht die korrekte Länge hat (noch nicht nachgemessen) und daher einfach garnix rauskommt.

PS: eine Gruppe dazu würde ich ebenfalls für gut erachten.

Link zur Gruppe:
https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&forennummer=0000064210

(7267 Posts - Moderator)

(nachträglich editiert am 07.02.2018 um 17:40 Uhr)

Ich möchte mal allen Abgeschreckten die Angst nehmen.

 

Ich habe folgendes gemacht:

 

1. https://www.begadi.com/ics-cxp-ape-s-aeg-short-in-schwarz-frei-ab-18-j-ics-230.html

https://www.begadi.com/maxx-model-ics-m4-cnc-aluminium-hopup-unit-set-ie-pro-silber.html

https://www.begadi.com/maple-leaf-50-macaron-aeg-flat-hop-bucking-gummi-gruen.html

kaufen

2. Zusammenbauen mit zufälligen (längeren) Lauf

3. Waffe feedet sauber durch. Kugelablass funktioniert. Waffe hat nun statt 1,3J heftige 1,8J. 

 

Mal schauen wie ich weiter vorgehe. Bin jedenfalls sehr zufrieden.

 

Entweder die neuen Chamber sind einfach sauberer gearbeitet oder idiotensicherer oder die meisten Leute basteln zuviel rum. Oder ich hatte tierisches Glück.

 

edit: 

Muss kurz zurück rudern, weil das zweite Magazin nicht so gut lief wie das erste:

Das Chamber wird von der Feder zu weit zurück geschoben sodaß es für die Öffnung des Magazins zu weit hinten sitzt als das der Rüssel in den Magazin-Ausgang käme. Das Resultat ist, daß das Magazin nicht einrastet.

Ich weiß nicht ob es das gleiche Problem ist für das die Leute ihre Magazine und BB-Stopper bearbeitet haben, aber ich sah Ursache und Lösung völlig anders.


Ich habe den mitgelieferten Schaumstoff genommen und aus dem Loch wo die Lauf-Feder bzw. der Messingring und O-Ring drin waren und dieses ausgeschnitten und über das Nozzle der Gearbox geschoben:

https://abload.de/thumb/27544931_240522054283fvs5t.jpg

https://abload.de/thumb/27545325_240522048950tys6n.jpg 

 Feedet ein Magazin durch. Ich werde das mal beobachten und weiter testen ob das der Weisheit letzter Schluss ist oder ob es schönere Lösungen gibt. 

ich werde wohl gleich erschlagen...aber ich steh etwas aufm Schlauch und hoffe auf Hilfe hier....

 

Also ich habe mir zugelegt: 

MaxxModel TE PRO CNC Aluminum Hopup Chamber

Maple Leaf 60° Diamond AEG Flathop bucking

Maple Leaf Omega Nub Tensioner

 

Nun, beim Versuch da etwas zusammen zu bauen versteh ich gerade nicht wie ich den Omega einbauen soll!?

An dem HopUp bin ich mir nicht sicher wie das mit dem Omega funktioniert...

Kann mir hier evtl jemand weiter helfen?!

Außerdem, is das bei Euch auch so, das der weiße Clip welcher den Maxx mit dem Barrel verbindet, nicht sauber sitzt? dieser passt halt auch nicht perfekt in den länglichen schlitz auf dem Barrel. Wundert mich...



Schau mal den Beipackzettel an...

Der Spacer Arm der Standardmäßig bei meiner verbaut war brauchte keinen Spacer, sondern passte direkt zum Bucking. 

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ...



Anzeige