Seite: ...10 11 12 13 14 15 16
(1927 Posts)

(nachträglich editiert am 16.09.2019 um 05:52 Uhr)

20 Jahre alte Mechanik?

Die meisten habe die in der GB. Nur das Material ist jünger. 

Aber weder nutze ich ein Planetengetriebe, noch nen bürstenlosen Motor.

Selbst die Motoren sind nicht mehr die gleichen.. 

Und auch wenn es nicht optimal stehen bleibt, kann ich anhand der Titan sehen, ob sie entweder mehr braucht, oder mit weniger auskommt. 

Und da liegt das System, welches nachdreht, unter dem, was ordentlich stoppt. 

Kann auch nur bei mir so sein.. ich hab da nur die beiden, welche ich vergleichen kann. AEP ist ne andere Baustelle und meine eine 1.3er auch.. 

Hallo zusammen, 

ich überlege zur Zeit ein HPA Projekt zu starten und da wollte ich mal hören, ob es bekannte Probleme mit der maxx huu gibt in Verbindung mit einer Fusion engine von Polarstar?!

 

 

@lazy nein kannst du problemlos machen. 60er maple leaf rein & den konkaven nub von der Maxx und du schießst wie an ner schnur gezogen :)

20-30 Jahre alte Technik, selbst wenn "nur" die GB stock bleibt, die Kinematik bleibt gleich.

"Selbst die Motoren sind nicht mehr die gleichen."

Trifft genau das was ich meinte.

Mit einem Titan bist eh aus allem raus, Systema Upgrade für V2/3.

Wenn du noch wählen kannst, besser die F2 anstatt FE, das Nozzle ist dünner.

 

@scasso

Hab gerade mal die Zyklen von meinen aeps überprüft:

Cyma: nozzle steht fast ganz vorne, nozzle wird zurückgezogen, nozzle fährt wieder vor, Schuss kommt, nozzle fährt wieder minimal nach hinten.

TM: nozzle steht fast ganz vorne (etwas weiter hinten als bei der cyma), nozzle fährt vor, Schuss kommt, nozzle fährt zurück, nozzle fährt wieder vor und stoppt kurz vor dem bucking.

Somit drehen die gears bei der TM weiter nach.

Dass beide den gleichen Aufbau haben, ist nur ein Argument dafür, dass eine gut geshimmte GB weiter nachläuft als eine schlecht geshimmte.

Der Test wurde mit dem selben schrottigen cyma nimh durchgeführt, und beide aeps wurden noch nie geöffnet (also kein mosfet, lipo...).

 

Ich habe Tobi so verstanden, dass er sich Sorgen macht, dass seine ASG nicht richtig abdichtet, weil die nozzle nur halb in die HUU ragt. Dies ist aber der Zustand vor/nach einem Schusszyklus, und nicht währenddessen.

 

Und auch eine 20 Jahre alte stock GB dreht nach. Das ist simple Physik.

Die nozzle wird sowieso erst nach einer bestimmten Strecke wieder aufgezogen, nämlich kurz bevor das sectorgear in den piston greift. Daher kann (und wird) man auch overspin haben, selbst wenn die nozzle ganz vorne bleibt nach dem Schuss. Motor, mosfet, akku usw.  verstärken diesen Effekt nur noch.

@v1c0

 

"Und auch wenn es nicht optimal stehen bleibt, kann ich anhand der Titan sehen, ob sie entweder mehr braucht, oder mit weniger auskommt. 

Und da liegt das System, welches nachdreht, unter dem, was ordentlich stoppt. "

Meinst du mit "unter", dass das System, dass nachdreht, weniger verbraucht? 

(1927 Posts)

(nachträglich editiert am 16.09.2019 um 10:53 Uhr)

Ja..

dummerweise ist da aber auch in dem anderen, welches wohl sauberer von der TP Position her stehen bleibt, nicht alles gleich. Vor allem der Motor und die gears nicht. 

Deshalb kann man es auch nicht wirklich vergleichen.. und: die ist dann halt wirklich alt. Auch wenn ich sie gerade gewartet hab..

(452 Posts)

(nachträglich editiert am 16.09.2019 um 11:25 Uhr)

Ok, aber eigentlich wäre auch gar kein Vergleich nötig. In einem effizienteren Setup (A) geht weniger Energie verloren (z.B. in Form von Wärme durch Reibung), als in einem weniger effizienten Setup (B).

Nach dem Energieerhaltungssatz haben die gears von Setup A somit noch mehr Energie. Diese äußert sich als kinetische Energie in Form von (stärkerem) overspin. Daher kann man größeren overspin auch durch gutes shimming (leider) erhalten.

(5 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2019 um 14:36 Uhr)

Tach@ All

ist mein erster Post in dem Forum. Hab versucht irgendwie was zum Thema Maxx Tracer Board / HU ME und den Problemen mit dem EFCS Mosfet rauszufinden. Da dies Bestandteil der MAXX HU ist ( denke ich wäre hier das der richtige Thread. Wenn nicht ... sorry.

Soweit  ich verstanden hab ..... 

gibt es wohl grundlegend ein Problem mit MOSFETS allerhand Hersteller. Begründet wenn überhaupt dann oftmals aufgrund der AB Funktion un dem daher resultierenden umpolen/verpolen. Entweder spinnt dann das MOSFET oder das Bord fackelt durch.

Nun ist wohl ein V2 Board raus das ja direkt an den Motor angeschlossen werden soll. und zzgl. sah ich ein MAXX Facebook Post Zitat:

"NOW AVAILABLE UV LED tracer unit fully compatible with TITAN™ and Spectre Mk.II drop-in mosfet @ $..."

Daher meine Fragen:

- Wenn Titan untesrtützt wird.... klappts auch JETZT mit dem EFCS von Ares.

- wenn nicht, ließe sich das Problem nicht mit einer Sperrdiode umgehen ? Hat    das mal einer bereits ausprobiert ?

- Hab ich das Problem überhaupt richtig erfasst?

 

gruß in die Runde

Hey :)

Hat jemand die Kombi Maxx Hop Up + Prometheus Lauf?

weil die getunte Airsoft die ich gekauft habe, besitzt ein Xtreme Slong Lauf und der C-Clip passt 0 :/ sodass die HopUp Unit sich immer verdreht :/ 

Wollte deswegen auf Prometheus gerne wechseln, wenn der C-CLip passt

 

 

 

 

(566 Posts)

(nachträglich editiert am 18.09.2019 um 20:01 Uhr)

Hab 2 verschiedene Kombinationen.

IE + Prometheus - C Clip passt super 

IE Pro + Slong - C Clip passt super

 

Edit: 

@ Christoph

Tritt dieser Gruppe bei, es gibt einen Thread innerhalb der Gruppe in dem darüber bereits diskutiert wurde.

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&forennummer=0000064210

 

Der C-Clip aus der alten roten passt zum Slong, der aus der neuen Gen zum Promy.

Warum Maxx den neuen C-Clip fast einen halben mm breiter gemacht hat?

Entweder war die alte Form verschlissen oder sie ist kaputt geganen.

Hieß ja mal vom Hersteller,dass die Maxx für ML ausgelegt ist, der alte passt auch vom C-Clip her dazu. Was das neue Maß soll, kA.

Ich bin nicht auf Herstellerseiten und FB Gruppen unterwegs, da die Erklärungen und das was man nachher misst alles amateurhaft ist, Schwachsinn, lustig bis entsetzt, alles dabei.

Bis auf TM, Systema und ein paar Taiwanesen, entweder asia Billigproduzenten oder high tech Lohnfertiger aus Automotive usw. die auf den Airsoft Teile Zug aufgesprungen sind. Schön gefertigte Teile, aber kein ausgereiftes Konzept, kein Plan, man hangelt sich von Gen. zu Gen. Teilweise passen nichtmal die Teile aus dem eigenen Haus zueiander, zB Lauf, Bucking, Kammer.

Ein gut Feature und im Nachgang kommen gleich zwei rote Karten.

Mit der neuen goldenen hatte ich bis jetzt weniger bis kaum Probleme mit Nozzles und feeding. Gute Hop Up Performance, da wird der Schnitt schon kleiner.

Immerhin, verglichen mit MP5 Hop Ups ist das jammern auf hohem Niveau.

Hat jemand schonmal probiert eine Maxx HU in ein Schwaben Arms / Classic Army G3 einzubauen?

Das Einstellrädchen wäre an zwar von außen nicht erreichbar, da am falschen Ende, aber die HU macht nen tollen Eindruck. 

Wenn du nicht an das Einstellrat kommst, ist die als HUU wertlos. 

Du wirst schon ab und zu nachstellen..

(9 Posts)

(nachträglich editiert am 19.12.2019 um 07:44 Uhr)

Hi,

also ich habe die Maxx HU Me Pro lauf der Standard der G&G SRL (siehe mein Profilbild). Gummi ist der Macaron 70er.

Jetzt alles zusammen gebaut. Ja, C-clip ist merkwürdig aber passt trotzdem.

Jetzt zum Problem:

Upper und Lower passen nun ja nicht so prickelnd zusammen denn der vordere Pin lässt sich nicht wieder eindrücken. Der Hintere passt ohne Probleme.

Warum das??

Ich gebe es bald auf jedesmal wenn ich was verbessern will funzt nichts...ich kack ab.

Danke vorab für Eure Hilfe

Seite: ...10 11 12 13 14 15 16



Anzeige