Wie rund und gerade sind Läufe? Eine kleine Prüfung
Seite: 1 2 3
(3466 Posts)

(nachträglich editiert am 03.07.2017 um 23:07 Uhr)

Danke.

Die fehlenden Stifte sind gekommen, 5,99   6,06  6,07 6,08

Kann ich die Prüfung vom CYMA AEP, Well MP7 und TM VSR Lauf machen.

TM VSR 6,08:   Prüfstift 6,08 geht fluffig durchs kpl. Rohr, keine Engstelle.

Der 6,09-er Stift ging nicht rein. Genau Nennmaß.

CYMA AEP aus CM030: Ich tippe mal man hat sich an dem TM Maß von 6,08 orientiert, 6,09 ging bei der ersten Prüfung nicht rein. 6,08-er Stift geht auch nicht. Der 6,07-er Stift geht gut durch, stockt nur am Lauffenster und geht ohne gr. Kraft weiter raus.

Well MP7: Ich tippe mal man hat sich hier auch an dem TM Maß von 6,08 orientiert, 6,09 ging bei der ersten Prüfung auch nicht rein. 6,08-er Stift geht auch nicht. Der 6,07-er Stift geht durch, stockt am Lauffenster und am Laufende. Hier hatte ich auch eine leichte Krümmung von geschätzt 0,02 mm auf der Messplatte gesehen.

 

Heute habe ich zufällig nochmal 2 Läufe geprüft welchen Durchmesser die tatsächlich haben.

G&G Messinglauf aus MP5 (G&G Angabe 6,08?), 6,09mm, 6,10 geht nicht mehr rein. 0,01mm daneben ist voll iO.

Bolt "Tuninglauf" MP5 angeblich 6,00 aus Messing, 6,02 rutscht so durch, 6,03 kann ich bis zur Hälfte reinschieben, schätze so 6,025 wird er haben.

Die 6,00 super tightbore sind mMn. also Beschiss/Fake.

 

Seite: 1 2 3



Anzeige