Schutzschild für das Reddot Visier
Seite: 1 2

Du kannst gern Deine Meinung haben und ich meine. 

Ich würde mir sowas garnicht ranmachen. 

Aber ich hab auf den letzten Post des TE Erstellers geantwortet, der uns mitgeteilt hat, dass die Magneten nicht halten. Eventuell wusste er nicht, das es sowas zu kaufen gibt. 

Dir hab ich ich auf Dein in meinen Augen nutzloses Spamkommentar erst geantwortet, das irgendwas hässlich ist. Kein Grund das weiter auszuführen wie ich finde. 

Die fertigen Visierschütze sind auch meiner Erfahrung nach Mist. Hab schon erlebt, wie die zerschossen wurden. Stabiles Plexiglas selber zurechtschneiden halte ich da für die bessere Möglichkeit. Wie gesagt, hab mit das bei der Kunststofffirma meines Vertrauens um die Ecke machen lassen. Gesagt wofür es sein soll und fertig. Bilder hab ich mal in den Anhang gepackt. Hätte man etwas sauberer kleben können, aber mich stört es nicht.



@tomansen...ich finde Selbstbau auch IMMER cooler, besonders die Magnetlösung fand ich richtig einfallsreich, das es nicht hält umso trauriger!

"Wobei ich mir von einem befreundeten Tischler auch schon einen 30 Minuten Vortrag über Klebestoffe hab einholen dürfen.
Ja Tischler, aber er war auf einem "Kleber-Seminar" und da kann man echt viel falsch und wenig richtig machen, aber grundsätzlich gibt es für alles perfekte Kleber...auch für die magnete am Metall.
Ich müsste ihn mal befragen dazu..."

Klar kostet das von tomansen gelinkte "Fertig-Shield" erstmal etwas mehr Geld...ABER (!!!) selbst wenn es dann bricht hat man immer noch das Grundgerüst und kann DANN auch das von BASH aufgezeigte Bauteil (Glas) dort vorschrauben...IMMER WIEDER!

Plexiglas ist schon nix. Polycarbonat.

das Schutzdingsi gibts btw für reasonable Geld, wemmer nicht unbedingt in der EU bestellen muss. lag letztens bei 3€/stück, incl. Versand^^

ob's Plexiglas oder was anderes ist kann ich ehrlich gesagt gar nicht sagen, da ich mich mit Kunststoffen nicht auskenne @ExWhyZet. Hab denen wie gesagt erklärt was das ist und wofür das sein soll und die haben mir aus einem Abfallstück was passendes zusammengeschnitten (hatte das Visier direkt mitgenommen). Und das für Lau. 5er in die Kaffeekasse und dann war das gut. Das Ding hält seit mittlerweile über 4 Jahren.

Bin hier auf ein Video gestoßen, finde die Idee eigentlich sehr gut 

https://youtu.be/LT2eawGPjw4

Danke erstmal für die vielen Tips und Hinweise. Ich finds schön, dass die Grundidee Anklang findet. 

Aktuell schaue ich mich nach einem passenden Kleber um. Dass ist ja ein unglaublich komplexes Thema. Den Sekundenkleber hatte ich halt grad da und dachte, warum versuch ichs nicht erstmal damit. Tja, Versuch macht Kluch und es war halt kagge. {#emotions_dlg.happy}

Zur fertigen Lösung, erstmal danke für den Link. Dass habe ich für mich verworfen, weil ich mir sowas einfach aus optischen Gründen nicht aufs Gerät packen wollte. Aber einfacher und schneller ists auf jeden fall. {#emotions_dlg.safety}

Das Video mit dem Lexan ist cool. Sowas mache ich vielleicht für mein Acogklon. 

 

Ich werde hier vom nächsten Versuch Berichten. 


(nachträglich editiert am 29.11.2017 um 10:24 Uhr)

Ganz kurz mal "OT!!!" ...wenn man nach einfügen von Links (z.B. YouTube-Links Zwinkernd) nur einmal auf ENTER drückt, dann hat man einen funktionierenden Link...nich wahr {#emotions_dlg.happy}!

Und jetzt wieder BTT...*WuschUndWech*

Ja, der Thread ist schon ein Jährchen alt, jedoch stellt sich mir noch eine Frage:

Gibt es Reflexionen oder andere Nachteile, wenn man vor und hinter das Visier eine Polycarbonatscheibe befestigt?

 

Ich hab keine störenden Reflexionen.

Aber bei einem Reddot spielt das aucj keine Rolle.

Könntest theoretisch auch eine Milchglassscheibe ankleben.

Man guckt ja nich „aktiv“ durch.

(141 Posts)

(nachträglich editiert am 21.08.2019 um 13:59 Uhr)

btw. spannend finde ich ja auch die O.E.G. von Armson. Die hat man in den 90er Jahren gerne auf seine Paintballknifte gebaut, weil sie extrem robust sind und keine Batterien brauchen. 

 

 



Seite: 1 2



Anzeige