E&C oder APS?

 
Dieser Thread ist geschlossen. Du kannst ihn lesen, aber nicht mehr antworten oder editieren.

Hallo,

ich habe (wer hätte es gedacht) vor mir einen Markierer zuzulegen.

Nun würde ich gerne eure Meinung zu den folgenden Waffen wissen :) 

https://www.sniper-as.de/ec/mk110-rifle-saeg.html?ffRefKey=iSUqP-pUl

http://www.begadishop.de/catalog/product_info.php?cPath=53_193_194_606&products_id=11735

(Generelle Voraussetzungen: minimum 1,4J, S-AEG, Langwaffe, bis 280€)

Welche ist eurer Meinung nach besser? Warum? Welche empfehlt ihr mir stattdessen?

 

LG daniel

Ich würde von beidem Abstand nehmen, da beides Müll ist. Persönlich habe ich NUR schlechte Erfahrung mit APS gemacht und von bis jetzt keiner Firma so viel schlechtes gehört.

 

Wie bei jeder Kaufberatung in diesem Preissegment kaufe eine Amoeba am008. Oder ne neue g&g mit efcs ... kA wie das da heisst.

Zur Klärung:

EFCS (Electronic Fire Control System) gibt's bei Ares / Amoeba

ETU (Electronic Trigger Unit) ist in einigen G&G's verbaut.

 

Beide Systeme sollen einen Gearjam (Fehlstellung der Zahnräder, so dass die Waffe nicht mehr läuft) verhindern.

Beide Hersteller sind weit empfehlenswerter als APS oder E&C

wenns ne ak sein soll:
begadi/cyma, möglichst nicht die die billiger als die aks-74u ist(internals!), dazu noch n mosfet und nen hu gummi und drosselung auf 1.4 oder 1.5...
wenn nicht:
ka, frag wen anders^^

Ich finde APS eigentlich ziemlich gut, hab deren Silver Edge Gearbox für meine 416 benutzt und die lieferte sofort stabile 1,5 J. 

Ich habe selber eine AK von APS. Zu sagen ist das Sie out of the Box  Kaum bis gar nicht spielbar.

Gear jaems, Geringe reichweite,schlechtes ansprechverhalten. Auch halt die Gearbox nicht mehr als eine M120 feder auf dauer Stand.

Wenn man den Motor tauscht, ein Mosfet verbaut und den Lauf und Hop Up Gummi Tauscht, ist das einen super Gun. Die echt Spass macht und auch das EBB ist Super.

Ich habe auch ne APS und bin damit auch sehr zufrieden!

Verarbeitung ist gut und lief im Original Zustand zuverlässig!

Allerdings weiß ich nicht wie es mit der V3 GB aussieht, wenn die genauso verarbeitet ist wie die V2 Silver hast du ne Solide ASG!

Also ich hab mir vor Einigen Wochen die APS Thunder Extremis Mk2 zugelegt und direkt n Gate Titan reinpflanzen lassen. (Angebot bei As2Go) 

Und ich muss sagen das Gerät läuft/lief Out of the box (Im Bezug auf alle internals abgesehen Switch) super mit 1,5Joule. Preis-Leistung ist hier meiner Meinung nach wirklich gut. Präzision und Reichweite, Verarbeitung und Optik (subjektiv meinerseits) sind für eine Waffe in diesem Preissegment <300€ auf jeden Fall wirklich mehr als in Ordnung. 

Das einzige wo man definitiv nacharbeiten sollte ist beim shimmen, da war meiner Meinung nach echt viel Spielraum gelassen und wenn man einmal dabei ist am besten die originalen Kugellager gegen Stahllaufbuchsen tauschen und man hat da erstmal ruhe. 

Ich hab allerdings gleich noch ein paar andere Veränderungen vorgenommen, nicht weil ich unzufrieden war, sondern weil ich mir die APS als neue Hauptwaffe zugelegt habe und ich da Wert auf einige Dinge lege. Deshalb bekam die gute jetzt noch nen POM Piston mit Stahlzahnreihe, nen Alu piston head mit Lager, Type 0 Zylinder, neuen Zylinderhead mit 2 O-Ringen, ein Maxx Nozzle, Maxx Hopup Unit mit nem MapleLeaf Lauf und MapleLeaf gummi.

Seit dem Umbau war sie 2mal im Einsatz und hat absolut perfekte Arbeit geleistet.

Also ich kann wirklich keine schlechten Worte über dieses Gerät verlieren. 

(1510 Posts)

(nachträglich editiert am 18.02.2019 um 22:13 Uhr)

Davon mal abgesehen, dass der TE binnen eines Jahres bestimmt schon mit dem Thema abgeschlossen hat, wie will ich von dem von Dir beschriebenem getunten Gerät auf die Qualität/Spieltauglichkeit einer Stock-APS schließen? Und warum tauscht man Kugellager bei einem 1,5 Joule-Gerät gegen Stahllaufbuchsen?

(1116 Posts - Moderator)

(nachträglich editiert am 19.02.2019 um 07:59 Uhr)

[Thread geschlossen]

Das benötigt keine weitere Diskussion. Lasst den Thread ruhen.




Ungltiger Token