(236 Posts)

(nachträglich editiert am 13.01.2017 um 14:52 Uhr)

Hallo 

Ich hab vor mir eine Briten Ausrüstung zuzulegen.

Und soweit bin ich schon:

 

First line

-DPM Temperate in unserer Klimazone

 DPM Lightweight in den Tropen

 DDPM in der Wüste

-Uniform Bestehend aus Jacke, Hose, Smock, Tshirt Oliv

-Mk6 Helm, mit DPM oder DDPM Cover

-Boonie DPM, DDPM

-Schwarze Lederkampfstiefel / In der Wüste das WüstenModell

 

Second line

-CBA DPM/DDPM, 

-ab 2006 Osprey DPM/DDPM

-PLCE oder 

-Waistcoat

-Evtl. Hydration System

 

Third Line

-Rucksack in DPM 

-DDPM Überzug für Rucksack 

 

Second line ist das Problem, ich hab Bilder aus dem Einsatz mit der Splitterschutz, die ja ne Tasche für ne Platte hat, aber das ding ist zu dem Zeitpunkt (Irakkrieg) den US Sapi Vollkommen unterlegen? Wegen der Abgedeckten Fläche.



Der CBA bzw. ECBA (ab 2003) ((Enhanced) Combat Body Armour) ist/war in der Tat ziemlicher Rotz. Da gab es in NI bereits besseres, wenn auch nur in homeopathischen Mengen. Die erste Version des Osprey wurde ab 2006 ausgegeben. Inwiefern das mit deinem Darstellungsziel passt, müsstest du selbst herausfinden.

PLCE wird auch im Einsatz getragen. Ist durchaus ein töftes Ding.

(236 Posts)

(nachträglich editiert am 28.12.2016 um 12:41 Uhr)

Woran erkennt man denn Die Unterschiede der CBA und ECBA? Oder haben die nur unterschiedliche Inlays? 

Wann kam eigentlich das Hydration System?



Bei den meisten Shops sind bei den Ospreys die Soft-Inlays schon dabei.

Den Mk3 (in DDPM) bekommst du echt schon hinterhergeschmissen.

Wäre also tatsächlich die Überlegung wert, den Zeitraum auf 2006-2008 zu schieben.

Im Sechsmillimeter verkauft einer eine Osprey als DPM, ist aber DDPM.

(236 Posts)

(nachträglich editiert am 14.01.2017 um 19:43 Uhr)

 

Außer ASMC der nur die Mk2 und Mk4 hat, schreibt jeder Shop das keine Inlays dabei sind. Und asmc gibt 5Kilo an da werden wohl Inlays drin  sein.

Gibt's bei Panzer-Handel bereits für 49,90 Euro.

Zwar ohne Pouches, dafür aber von einem Händler....

Funkgerät ist das PRR ? Mit 500 lächerlichen Metern an Reichweite ?

Wie siehts eig. Mit der Konfiguration eines PLCE Webbings aus ?

Das PRR ist ja auch nur das Funkgerät auf Squadebene.

Der CSO (Communication Systems Operator) hat dann zusätzlich ein UK/PRC Manpack dabei, um auf Platoonebene zu funken.

 

Im Sechsmillimeter gibt's glaub ich irgendwo im Bereich "Special Interest: DPM" nen Thread zum Thema PLCE

"

Funkgerät ist das PRR ? Mit 500 lächerlichen Metern an Reichweite ?

Wie siehts eig. Mit der Konfiguration eines PLCE Webbings aus ?

"

Magst du dich vielleicht erstmal selbst mit der Materie befassen? Allein der Wikipedia-Artikel zum PLCE - und eigentlich auch dem ganzen anderen britischen Krams - durfte schonmal sehr aufschlussreich für dich sein.

Dann muß man sich vielleicht nicht fremdschämen, wenn du dich über die Reichweite des Personal Role Radios mokierst.

 

Osprey Mk2 und Mk3 sind beide in DDPM, in DPM gabs nur ganz wenige als Versuch. Markanter Unterschied ist die schwarze, verstärkte Schulterpartie der Mk3.

 

Bzgl. PLCE graf mal Google, da gibts massig Bilder und Vorlagen.

(236 Posts)

(nachträglich editiert am 31.12.2016 um 17:28 Uhr)

Ich hab mir das schon durchgelesen. Jetzt kenne ich die Geschichte , die Materialien, und ähnliches was mir kaum was bringt :D 

Hat jemand ne Bezugsquelle für ne Osprey mit Inlays? 

 

Weiß jemand was wegen Hydration Systemen? Camelback und Source worden Genutzt, DPM und DDPM mit Schwarzen und kahki Deckel. 

Aber welcher wurden ausgegeben? Beide ? Oder keiner ?

Offiziell gab's nur den Hydration Carrier und DDPM und MTP. 

 

Inlays bekommst du manchmal bei ebay. Die Platten nicht. 

Jetzt mal im Ernst. Fünf Millionen durch Google lösbare Fragen. 

http://dpm-soldier.pl/

Lies dir das da mal alles durch. Damit hast du schnell einen Grobüberblick.

Aber da ich ja heute meinen netten Tag habe:

Hydration gab es von Source als auch zeitgleich von Camelbak. In den Anfangszeiten in 3col Desert der US Army, danach in DDPM und Dpm, jetzt auch in MTP. Davor gab es noch einen Wassersack in einem DPM Cover ohne Trinkschlauch. Die genaue Bezeichnung fehlt mir grad.

Was möchtest du denn nun darstellen, einen Squaddy mit sämtlichem Kit für alle Arten von Deployments zwischen 2003 und 2006 ?  

http://dpm-soldier.pl/ochrona_balistyczna/index.html

Und nein der Unterschied liegt nicht nur in der Farbgebung des MkII und MkIII.

Die Hydration Information ist cool danke. 

Und die Übersetzung der Polnischen Seite echt grauenhaft. 

 

Der Rest ist ja schon alles gelöst, und im ernst ihr meint doch nicht ehrlich alle dadurch ich hier ne frage stelle und auf ne Antwort Worte? Ich stelle fragen und suche selbst & wenn gefühlt ne Woche später jemand Antwortet schau ich mir das an vergleich das mit dem was ich rausgefunden hab und suche weiter. 

Hat auch Vorteile denn hier in Asvz wird ständig von ner Informations Plattform geredet die nunmal auch so entsteht. Würde jeder alleine seine InformatIon suchen und  nie rausrücken würde  sowas nie Zustande kommen.

 

Und an jeden der meint ich rede mich hier grad raus, schaut euch alle Informationen an die hier sind. Krass wenig oder? Wenns so weiter geht würde ich in 2 Jahren das Zeug nicht komplett haben. 

 

Ich kanns natürlich nachvollziehen das keiner nen anscheinend faulen Kerl Informationen schenken will, aber das tut ihr zumindest hier nicht. 




Anzeige