Anfängerguide: 40mm Granaten und Granatwerfer Übersicht und Tipps (Gewinnspiel)
Seite: 1 2
(675 Posts)

(nachträglich editiert am 02.12.2016 um 18:39 Uhr)

Hallo lieber Leser, du bist relativ neu in unserem Airsoft Hobby?                                                                  Du interessierst dich für einen Airsoft Granatwerfer, bist dir aber nicht sicher wie so ein Teil funktioniert, ob es sich für dich lohnt und welche Folgekosten man damit hat?

Dann heiße ich dich herzlich zu meinem 40mm Granatwerfer Guide willkommen!

 

Gliederung:

 1. Granatwerfer! Aber welchen? Übersicht über Granatwerfer. 

       1.1. Underbarrel Werfer.

          1.2. Standalone Werfer.

 2. Vor- und Nachteile von Standalone und Underbarrel Werfern. 

       2.1. Underbarrel Werfer. 

          2.2. Standalone Werfer.

             2.3. Revolver Werfer. 

 3. Make it rain! 

 4. Gib Gas! Welches Gas am besten nutzen?

 5. Bleib geschmeidig ! Wartung von 40mm Granaten. 

 6. Tacticool ! Wann und wie den Werfer einsetzen? 

 7.Anschaffungs- und Folgekosten.

 8. Absch(l)uss! Fazit. 

 9. Weiterführende Links.

 10. Bilder Verzeichnis.

 

 

1. Granatwerfer ! Aber welchen ? Übersicht über Granatwerfer.


Zunächst einmal solltest du dir bewusst werden, dass es nicht nur eine Art von Granatwerfer gibt. Nachfolgend zeige ich dir eine kleine Übersicht mit anschließenden Pro's und Kontra's der einzelnen Werfer auf: 


1.1. Underbarrel Werfer.

Ja 

Dieser Werfer wird unter den Lauf deines Gewehres montiert. 

Zu dieser Art von Werfer gehören zum 

Beispiel: 

M203, eingesetzt an M4 Modellen.

 

 

EGLM, eingesetzt an Scar Modellen.

 

AG-36, eingesetzt an G36 Modellen.


GP-30, eingesetzt an AK Modellen.


Madbull AGX, verfügt über 22mm Montage für Rails. 

 

Madbull XM203, verfügt über 22mm Montage für Rails. 

M320, eingesetzt an HK416, verfügt auch über 22mm aufnahme.

 


1.2. Standalone Werfer. 

 

Diese Werfer zählen, wie der Name schon sagt, als eigenständige Waffe. 

Einige Modelle dieser Baureihe sind: 

M79, gibt es auch als kurze Version, bekannt als Pirate Gun. 

 

 

M320, diesen Werfer kann man sowohl unter sein Gewehr montieren, als ihn auch mit Schulterstütze und Visierung als Standalone Werfer nutzen. 


GL-06, standalone Werfer mit einklappbarer Schulterstütze.

 

 

Pistolen Launcher, kleine kompakte Werfer die meist wie eine Signalpistole aussehen. 

 

 

Ebenso gibt es Standalone Kits für den EGLM und den M203 Werfer. 

 

Zu den besonderen Standalone Werfern gehören die Revolver Launcher, diese sind sehr groß und fassen Sechs 40mm Granaten, welche schnell hintereinander abgefeuert werden können. 



2. Vor- und Nachteile von Standalone und Underbarrel Werfern.

 

Da wir jetzt die einzelnen Werfer kennen, wird es Zeit deren Vor- und Nachteile genauer unter die Lupe zu nehmen.   

 

2.1. Underbarrel Werfer. 

 

Vorteile:

• Direkt an der Waffe montiert und dadurch schnell zu erreichen und man braucht keine weitere Trage-Option.

• Bestimmte Modelle dienen als Frontgriff (z.B. AG-36, M320). 

• Einfaches Funktionsprinzip. 

 

Nachteile:

• Nur einen Schuss. 

• Waffe wird frontlastig. 

• Man kann den Werfer nicht an Teammitglieder weitergeben. 

 

 

2.2. Standalone Werfer.

 

Vorteile: 

• Sind eigenständige Waffen und können dadurch weitergegeben werden. 

• Das Handling der Primärwaffe wird nicht eingeschränkt. 

• Meist leichter im Handling als ein Unterlauf Werfer. 

• Meist schneller nachzuladen. 

 

 

Nachteile: 

• Benötigt mehr Zeit um einsatzfähig zu sein, da man erst von dem Gewehr zum Werfer wechseln muss. 

• Nur ein Schuss. 

• Manche Werfer sind sehr Groß und daher umständlich zu transportieren (z.B. M79) 

 

 

 

2.3. Revolver Werfer.


Vorteile: 

• Sechs Schuss die man sehr zügig abfeuern kann.

• Sind eigenständige Waffen und können dadurch weitergegeben werden. 

• Das Handling der Primärwaffe wird nicht eingeschränkt. 

• Verschiedene Granaten können geladen werden und je nach Bedarf abgefeuert werden. 

 

Nachteile: 

• Sehr groß. 

• Anfälligere Mechanik durch die Trommel. 

• Schwer zu transportieren. 

• Man sollte sechs Granaten kaufen damit sich die Werfer lohnen. 

 

Durch die Vor- und Nachteile kann sich jeder den Werfer aussuchen, welcher am besten zu seinen Bedürfnissen passt.

 

 

 3. Make it rain! 40mm Granaten und welche es gibt. 

  

Jetzt wo wir uns für einen Werfer entschieden haben, müssen wir nur noch herausfinden welche 40mm Granate wir nutzen wollen. 

 

Grundsätzlich gibt es eine Faustregel die besagt: je mehr Kugeln eine Granate fasst, desto größer ist die Streuung, im Gegenzug dazu verringert sich die Reichweite.                                                                                           Aus dieser Regel ziehen wir also die Beobachtung das Granaten mit kleinerer Kugelkapazität eine höhere Reichweite bei geringerer Streuung haben.                                                                                                          Doch wie überall gibt es bei den Granaten, neben der Kapazität, noch andere Merkmale die sie unterscheiden. 

Es gibt zwei Arten von 40mm Granaten, zum einen die Shower Granaten, diese haben um den zentralen Gastank viele kleine Läufe in die 6mm BB's geladen werden. 

Der andere Granattyp hat in der Mitte ein großes Loch und um dieses Loch herum befindet sich der Gastank.  Bei dieser Granate kann man z.B. einen Paintball in das Loch in der Mitte laden oder ganz normal 6mm BB,s einfüllen. Dieser Granatentyp wird auch bevorzugt, wenn es darum geht Große Schaumstoff Projektile zu verschießen. 

     

                      

Die zwei unterschiedlichen Granattypen und ein 12g CO2 Charger. 

 

 

4. Gib Gas! Welches Gas am besten nutzen?

 

 

Das Treibmittel ist bei 40mm Granaten die halbe Miete. 

Hier kann man folgende Gase nutzen:

Green Gas, Red Gas, Propan und CO2 (Stärke aufsteigend) 

Ich würde Red Gas oder Propan verwenden, das hält jede Granate aus. 

Bei CO2 muss man sich informieren, ob die jeweilige Granate dafür ausgelegt ist.

Natürlich hat die Granate mit CO2 am meisten Power. Bei Verwendung mit CO2 ist der Wartungsaufwand höher. 



 5. Bleib geschmeidig! Wartung von 40mm Granaten. 


Die Technik der 40mm Granaten ist simpel, so ist die Wartung auch kein großer Akt, wenn diese regelmäßig durchführt wird.

Für die Wartung braucht man lediglich Silikonfett, Silikon Öl und logisches Denken. 

Schraubt man die Granate auf so sieht man auch direkt das Bauteil in dem sich stahlkugeln befinden und welches die Gaskammer von dem unteren Teil der Granate trennt und durch einen O-Ring abdichtet. 

Diese Kugeln und besagten Ring sollte man unbedingt regelmäßig warten. 


Wenn man die Granate mit einem Gas nutzt welches kein Silikonanteil hat, sollte die Wartung dementsprechend häufiger durchgeführt werden. 


 

 6. Tacticool! Wann und wie den Werfer einsetzen?

 

Richtig eingesetzt sind Granatwerfer ein richtiger Gamechanger und bringen dem Team einen großen Vorteil. 

Doch wie setze ich diese richtig ein?

Auf offenen Waldflächen sind Granatwerfer nicht unbedingt wirklich sinnvoll, auf manchen Feldern und OP's kann man mit Schaumstoffgeschossen schießen, um Fahrzeuge oder Schützenstellungen zu neutralisieren, jedoch sollte man sich vorher informieren, wie das auf den eigenen Spielfeldern aussieht.                                                     Die Reichweite dieser Geschosse variiert je nach Gas, Temperatur und Abschusswinke zwischen 25m und 40m. 

Doch ihre Power zeigen Granatwerfer erst richtig im Häuserkampf! Dort kann man Showergrenades nutzen um ganze Räume mit einem einzelnen Schuss zu säubern, aber auch hier gilt es wieder sich über die Regeln auf dem Gelände zu erkundigen. Der Granatwerfer kann auch ein nützliches Werkzeug sein um Schildträger auszuschalten. 



7. Anschaffungs- und Folgekosten.

 

Sollte man sich für den Kauf eines Granatwerfers entscheiden, sollte man mit 30-45€ pro Granate rechnen.      Auch hier gilt "you get what you pay for" das resultiert in einer aufwendigeren Wartung bei günstigeren Modellen, da hier die Oberflächenbeschaffenheit durchaus mal schlechter sein kann als bei den teuren Granaten für 70-80€.

Der Werfer Selbst wird zwischen 80-300€ liegen (je nach Modell auch mehr oder weniger).
Kugeln und Gas sind auch nicht zu vernachlässigen, je nach Spieltag kann man schon eine Gasflasche aufbrauchen. Eine CO2 Kapsel mit 12g reicht für zwei Granaten, bei der dritten, hat man nicht mehr genug Power.  Man sollte ebenfalls die benötigten Kugeln in seine Kalkulation mit einbeziehen, denn man verschießt pro Tag schnell zwischen 800-2000 Kugeln nur mit seinen 40mm Granaten. Hier sollte man auf leichtere Kugeln setzten, um eine höhere Reichweite zu haben und die Verletzungsgefahr zu mindern.



8. Absch(l)uss! Fazit. 


Egal für welche Art von Granatwerfer man sich entschieden hat, sieht der Granatwerfer nicht nur schick aus, sondern kann auch einen großen Vorteil mit sich bringen, wenn er sich in den richtigen Händen befindet. 

Man sieht ihn leider viel zu selten auf Spielfeldern und dementsprechend gibt es Unterschiede von Feld zu Feld wie der Granatwerfer eingesetzt werden kann. Grundsätzlich kann man sagen, dass sich Airsoft Granatwerfer eher im Häuserkampf lohnen. Auf großen Feldern fehlt es ihnen, je nach Geschoss, leider meist an Reichweite.




9. Weiterführende Links.

 

40mm Granaten Tipps und Tricks ASVZ Gruppe.

40mm Airsoft Granaten Wartung (englisch).

Über Fett und Öle Welche und woher.

40mm Granaten Reparieren (Video / englisch).



10. Bilder Verzeichnis.

 

 (Um zur Bildquelle zu gelangen, bitte auf das jeweilige Wort klicken)

M79, M79 Short, M203, M320, M320 an 416, Madbull XM203, Madbull AGX, GL-06, Pistolenwerfer, Granaten und Charger, AG36, Revolverlauncher GLM, GP-30, Valve

Ein bisschen Bugfixen musst du noch, was die Links angeht.

Granaten HMMM ^^ ich liebe Granaten.

Würde bei den Granaten die zuverlässigsten Granaten mit einfügen.

Madbull HP sind mir Abstand die besten 40mm Granaten auf dem Markt , bis zu 20-25+- Meter bolzt man alles weg , gerade bei langen Gängen sind die 204er Hp sehr zuverlässig aufmuckende Gegenspieler ab 10 Meter einfach nur weg zu schmatzen und bis 20-25+- Meter wird die BB Wand immer breiter :-)

Danach kommen die S-Thunder Granaten dran weil die im Nahkampf auf bis zu 10 Meter so hart streuen das man kaum zielen muss ^^ .  Ist für Schnellschüsse gut geeignet wenn man weiß der Gegenspieler ist da irgendwo im Umkreis 10 Meter an einer Ecke, schnell mal den Gang hoch halten und BOOM weg ist er "meistens". 

Beide Granaten funktionieren gut mit Propan aber mit Co2 sind die Granaten noch Effektiver

Was ich empfehle ist 0,12g BBs und Co2 , da stirbt keiner wenn man mal aus 5-10 Meter voll eine reingebraten bekommt . Das ist wie eine Cyma Aep mit 0,2j die einen Anhaucht ^^ ist aber ein kleiner Schock weil KABOOM.

@ Murdock, 

Hatte ich anfangs wirklich überlegt und bin mir noch nicht schlüssig ob ich in diesem Thread schon die verschiedenen Hersteller der Granaten und die beliebten Modelle auflisten werde. 

da gebe ich dir sofort recht, CO2 macht ordentlich spaß, leider macht das nicht jeder Werfen auf Dauer mit (bei meinem ICS GLM ist dadurch die ganze Abzugsmechanik gebrochen, da Plastik, nun ist diese aber fast vollständig durch Metall ersetzt).  

Ebenfalls schreckt die meisten die Anschaffung und zusätzliche Wartung eines CO2 Chargers ab. 
Gruß DEX

 

DAUMEN HOCH - GEFÄLLT MIR !

Sehr interessantes Thema, schön mit Bildmaterial ausgeschmückt, gut ausformuliert + Absätze eingehalten. Gibt ebenfalls nen Daumen

Danke euch für euer Feedback:)

Mittlerweile gibt es ja auch diese Pyro Munition von Taginn.

Bin davon sehr beeindruckt und anhand der Reichweite und der stabilen Flugbahn macht so ein Granatwerfer echt mal sinn.

 



(2797 Posts)

(nachträglich editiert am 23.10.2019 um 14:43 Uhr)

Ja, wenn da nicht Explosionsmittel drin wären. Die dummys gehen ja noch, aber der Rest ist eher was für Fahrzeuge oder Waldbrände. Spieler erschrecken sich zu Tode und verprügeln dich danach, weil ihre Gear angekokelt ist.

Nur was für Leute die 2-3 mal überlegen ob sie Schießen (Fahrzeuge, Schilder)

CE und F vorhanden, aber 900€ für den Granatwerfer? Auch nur vorbestellung.

Haben die überhaupt nen F?

@ Ja Go

Wieso Granatwerfer für 900€ die Hülsen passen in jeden 40mm Granatwerfer!

Welche Granate soll den Waldbrand auslösen die Velum oder Archangle ....?

(2797 Posts)

(nachträglich editiert am 23.10.2019 um 16:21 Uhr)

https://www.paintballsports.de/taginn-ml-36-40mm-paintball-airsoft-granatwefer-fuer-20mm-weaverschienen

Die Explosion sieht sehr kalt aus . . . Selbst die Rauchgranaten verbrennen nicht kalt, das reicht bei einem Sommer wie wir ihn hatten locker aus. Erschwerend kommt die Reichweite hinzu. Blindgänger gibts auch. Blöd wenn die liegen bleiben. Es ist und bleibt Feuerwerk.

Nofridge hat doch ein Video dazu gehabt und auch andere haben sich beschießen lassen, das zieht und bruzzelt doch ganz gut, zwar keine Plattenträger aber dennoch warm.

Lärm ist auch nicht zu vernachlässigen, hat ja nicht jeder einen Aktiv-Gehörschutz.

Ich will das nicht wieder eskalieren lassen, hier gibts genug darüber:

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&sp=1&threadnummer=0000344304&seite=2

Das Granatwerfer oder Granaten nur in zugelassenen Werfern verschossen werden dürfen wissen wir? Interessiert nur niemanden und ist schwer bis gar nicht herauszufinden. Ist genauso wie mit der CAM Schrotflinte, Hülsen ausm Ausland sind böse.

 

Ich habe selbst verschiede TAGINN Granaten (Archangle, Pecker, Velum, Paladin und Reaper). Die lassen sich mit der Launching Shell aus 40mm Granatwerfer verschießen.

Bei den TAGINN Granatwerfer kann man Co² Kapseln einsetzen der den ''Lauching Shell'' mit den Gas dann versorgt anstatt Shell nur Case/Leerhülle.

Die Velum zu verschieden bin nicht zu gekommen ob die dann heiss ab brennt oder kalt.

Archangle und Reaper knallen nur ein mal kurz laut. Die Paladin hat nur Kreidepulver Füllung und Pecker hat Art Styrodur Kopf.

Die TagInn werden im Ausland auf vielen MilSims genutzt. Auf diesen ist man freilich angehalten Gehörschutz zu tragen.
Das System funktioniert hervorragend, leider ist der einzelne Schuss relativ teuer.

Ich stell die Frage mal hier, denn ein eigenen Thread zu eröffnen, wäre sicherlich unnötig. 

Für den Einsatz von TAGINN Granaten stellt sich mir die Frage: "Sind denn die Granaten ohne die Modifikation bei allen Werfern möglich? "

In dem Grenade Launcher Theory Video der GMR sieht man ja das sie den Trigger bearbeitet haben. Gerade in Bezug auf die M320 Modelle frage ich mich also ob ich da groß Modifikationen gemacht werden müssen, wenn ja gibt es da welche die ohne Modifikation gehen? Welche wären das dann? 

 

Wäre cool, wenn gerade für die Milsimer unter uns diese Fragen beantwortet werden, wenn da jemand Erfahrung hat

Seite: 1 2



Anzeige