Hallo zusammen!

Ich bin recht frisch im Bereich AS und habe mir als Einstieg eine S-AEG von VFC, undzwar die HK417D gegönnt. Mir sind allerdings zwei Sachen aufgefallen, die ich im Stock-Zustand nicht so prickelnd finde, weswegen ich gerne mal an die Innereien des guten Stücks ran wollte.

 

Leider finde ich nirgends eine aussagekräftige Anleitung, wie ich die HK auseinander gebaut bekomme. Bin da eher vorsichtig, möchte nichts kaputt machen. Würde vermuten, dass ich die Montageschienen vorne abnehmen muss, um den Klappmechanismus für den vorderen Teil nutzen zu können, aber ganz erschließt sich mir das nicht.

 

Folgende Sachen würde ich gerne ändern/anpassen:

- Stärkere Feder für den Spannhebel (sitzt zu labberig, fällt teilweise von selbst raus)

- Anbau Schalldämpferattrappe

 

Außerdem möchte ich schon im Vorfeld wissen, wie ich alles anständig auseinandernehmen kann, wenn es einmal Probleme geben sollte.

 

Ich hoffe, ihr könnt mir dabei etwas "zur Hand" gehen :-)

 

P.S.: Meine USP habe ich mittlerweile einmal auseinander genommen bekommen, nachdem mir jemand gezeigt hat, wie der Schlitten runter geht :P

S-AEG?

 

Müsste doch wie bei den "normalen" M4 AEG sein,also vorderen Pin vom Body raus,und dann einfach den kompletten Upper Reciever nach vorne abziehen.

Dachte ich auch. Aber wenn zwischen der 417 und der 416 schon solche Unterschiede sind, dass man in den 416er-Videos darauf hingewiesen wird... Die 416 hat, wenn man die Schulterstütze abnimmt, eine Zentralschraube (Schlitz), mit der man das entriegeln kann. Das fehlt der 417 komplett.

Guck ich mir aber nochmal an.

Naja..alle Shopbilder von teilmontierten(Begadi) und auch die paar Bilder hier von demontierten 417 zeigen ziemlich deutlich dass dieses System von den ganzen "normalen" M4ern übernommen wurde(Uralte 2 Pin BUpperund ICS mal aussen vor)

Bei der HK417 hast du wenn du den Schaft abwchraubst eine Schraube die hält das dann noch den Feuerwahlhebel abschrauben und Motor mit Griff

Ich sag ja, ich bin Frischling ^^

Werde mich mal mit dem 416-Tutorial langsam ran arbeiten, wenn ich Probleme habe, schreib ichs einfach nochmal hier.

 

Übrigens, ein Kollege mit einer M4 wusste es nicht und er hatte seine schon mehrfach auseinander genommen. Daher war ich erst etwas skeptisch. ;)

Hab es jetzt geschafft, mit einem kleinen Tutorial, das aber von der 416 war. Wollte ja nur den upper Receiver runter nehmen. Dazu die vorderen Mounts entfernen (die beiden großen Schrauben auf der Seite raus, dann nach vorne runter ziehen) und den Bolzen, der knapp unter dem Hülsenauswurf ist raus ziehen/treiben. Danach kann man das ganze einfach auseinander ziehen. Der Rest ergibt sich von selbst :)

 

Achja, die Knifte funktioniert immer noch :D

Eigentlich muss dazu nur der vordere Bodypin raus...

Du musst nur den vorderen Bodypin rausnehmen.,..die beiden Schrauben die das RAS halten werden erst relevant wenn man das RAS wechseln will(gegen G28 AS RAS oder verschiedene RS Teile),oder wenn du den Aussenlauf abmontieren willst...ansonsten sind die Dinger zum zerlegen absolut irrelevant^^

Eben nicht. Das RAS muss wirklich runter. Der upper Receiver muss leicht nach vorne geschoben werden, nachdem der Pin draußen ist. Und das verhindert das RAS, da das bündig dran sitzt. Ist zumindest bei mir an der 417D so gelöst.

(5918 Posts - Leiter der Moderation)

Negativ.

 

Auf Wunsch kann ich auch gerne Morgen ein Video machen, das beweist dass nur der eine Pin raus muss. 

(2389 Posts)

(nachträglich editiert am 16.10.2016 um 19:14 Uhr)

Wie soll das RAS bitte verhindern,das du den Upper nach vorne abziehst?

Das hat im Normalfall nichtmal kontakt zum Lower,was der einzige Punkt ist wo es klemmen könnte...

Das einzige am Upper,was dafür sorgen kann das man ihn nicht einfach abzieht ist n offenes Dustcover,und Pins die über ne Feder im Body gehalten werden.DA bleibt n offenes Dustcover dran hängen.

[Post von [SAT] Frankie P. (28.01.2019 18:19) wurde als "Off-Topic" markiert und daher ausgeblendet]



Ungltiger Token