PPS Schwaben Arms SAR K98 - sehr niedrige Schussenergie ?
(6 Posts)

(nachträglich editiert am 24.03.2016 um 08:21 Uhr)

Hallo, da ich eher noch Einsteiger bei der Technik gasbetriebender Softair´s bin habe ich folgende Frage:

Ich habe mir ein "PPS Schwaben Arms SAR K98 " zulelegt. Die Softair wird mit Gas betrieben und soll lt. Importeuer und Auskunft diverser Foren eine Schussenergie zwischen 1,6 und 1,9 Joule brigen.

Leider ist das bei meiner K98 nicht der Fall...ich könnte die Kugeln teilweise mit der Hand fangen bzw. lt. Chrony komme ich nur auf Geschwindigkeiten zwischen 28 bis ca. 70 m/S. Manche Kugelen rollen nach dem Repetieren auch einfach aus dem Lauf, wenn ich die Softair nach unten halte.

Ich habe schon die Einstellschraube für die Leistung (Sechskant) oben auf der Waffe ganz raus- bzw. reingedreht. Keine Veränderung!

Das HopUp habe ich ebenfalls rein- bzw. rausgedreht - ohne Erfolg!

Den Lauf mal ausgebaut und wieder in die K98 eingesteckt.

Das Magazin auf Dichtheit geprüft = scheint ok zu sein.

Als Fakt ist -> die K98 schießt total schwach - und mir fällt leider nichts mehr ein woran es liegen könnte...

Hat jemand einen Tip für mich?

 

Update: Die "Roller" aus dem Lauf konnte ich schon einmal durch die Verwendung "guter" BB´s = 6mm! beseitigen. Dennoch...es kommt zu wenig Druck...

 

Nun habe ich´s !  ...Habe den Lauf nochmals aus- und eingebaut, das HopUp etwas geängiger gemacht und neu eingestellt, und das Ventil im Bolt neu reguliert (zuerst mehrfach rein - und rausdrehen, dann eingestellt).

Nun schießt und triff die PPS K98 kräftig und gut :-)

...Aber lieber Hersteller bzw. Importeuer -> so liefert man für fast 400 Euro recht keine Softair aus, erst recht nicht an Stammkunden! Das ist peinlich finde ich ;-)

 

 

Für alle, die das 

problem mal haben sollten: Mein PPS K98 kam mit NPAS komplett zu gedreht. Schraubenzieher ins Nozzle und NPAS aufdrehen. geht sehr leicht.




Anzeige