Gittermaske trifft auf Bowman Headset - Die bequeme Art
(146 Posts)

(nachträglich editiert am 28.01.2016 um 16:45 Uhr)

 

Ausgangssituation

Ich bin seid einiger Zeit auf der Suche nach einem passablen Gesichtsschutz, wie so viele andere hier auch.

Einfach nur eine Gittermaske mit Gummiband wollte nicht so recht sitzen, war zu groß oder hat trotz Zurechtbiegen gedrückt.

Außerdem Waren alle Masken, Helme etc. immer im Konflikt mit meinem Bowman Headset.

So habe ich mich dann entschlossen, das Headset und die Maske miteinander zu verbinden.

Hierfür muss lediglich (wenn bei eurer Maske vorhanden) das Plastikschnupsi, an dem die Gummibänder fixiert sind abgeschnitten werden.

Die Gummibänder legt ihr erstmal auf die Seite, die werden später evtl. noch gebraucht.

Bei meiner Maske war ein Klettflausch verbaut, dort habe ich mit Hakenklett das Headset verbunden.

Das Gummiband des headsets, dass vorne im Stirnbereich vorbeiläuft entfällt hier und wird stattdessen auf der anderen Seite des Maulkorbs fixiert.

Ein erster Test hat eine sehr bequeme Trageweise gebracht.

Hier erstmal ein Zusammenschnitt, wie es später aussehen soll. Am Hinterkopf bin ich mir noch unsicher ob ich den Verschluss mit einem Klettband mit Druckknopf oder einer Steckschließe machen soll.

Man möge mir die schlechte Quali des Bildes verzeihen, ich bin leider kein Photoshop/Gimp Profi {#emotions_dlg.happy}

 

[EDIT]  Maske an das Headset geklettet

Und auf der anderen Seite Habe ich das Gummiband vom Headset, dass vorher über die Stirn lief an der Maske durchgecshlauft.

Das ganze sieht dann in etwa so aus

Manchmal sind die guten sachen zu simplel um drauf zu kommen^^

Jedoch, mal eben die Maske abnehmen wird schwierig

ja, vor allem bin ich im Sommer flexibel und Unabhängig vom Helm, der mich jetzt schon nervt. Ich glaube ich bin kein Helmtyp, dafür mag ich mein Cap viel zu sehr. {#emotions_dlg.happy}

Die Sache mit dem einfachen an und ausziehen, wollte ich evtl. mit einer Schnalle oder Klett+Druckknopf am Band hinterm Kopf lösen. Denn wenn sich das gut und schnell öffnen/schließen lässt, mach ich klick-> flupp, ausgezogen.

Die Tatsache, dass dann auch das headset runter ist, stört mich nicht so sehr, dann ist auch mal kurz Ruhe auf dem Kanal Zunge raus

Ich werde diese Konstruktion erstmal weiter optimieren und es wird sich bei den nächsten Spieltagen Zeigen, wie gut die Idee wirklich ist.

MfG

Bastel

So einfach aber doch genial ! Werde das versuchen mal nach zu machen^^ Gefällt mir wirklich sehr gut!

 

(146 Posts)

(nachträglich editiert am 08.02.2016 um 13:32 Uhr)

Hier die finale Version. 

Anstelle des Kopfbandes vom Headset habe ich das Band von der Maske genommen. 

Die Ganze Konstruktion lässt sich mit kleinen Kabelbindern, einem kurzen Hakenklettstreichen und einer Petzzange schnell zusammenbauen und auch wieder demontieren. 

Auf der Innenseite, habe ich im Nasenbereich Fenster Einlegeband eingeklebt, damit es im Nasen und Wangenbereich nicht drückt. 

Ein Kollege hat mir ein bißchen bessere Fotos gemacht. 

Das die Maske muss man noch etwas zurückbiegen, aber ansonsten sitzt das ganze schon ziemlich bequem. 

Viel Spaß beim ausprobieren. 

 

 

 

Södalö, hier mal wieder ein Update von meinem, vorerst finalem, Maskenmod.

Materialien die hierfür verwendet wurden

1x 6mm dickes Makrolon (hat mir ein Kollege auf seiner Heimfräse gefräst)

1x Abflussieb aus dem Baumarkt

1x Dose Armypaint in Oliv

1x Ohrpad von einem Gehörschutz

und jedemenge Klettband

 

erstmal das Makrolon und das Sieb angeschliffen und zusammengeklebt

 

Anschließend lackiert

 

Das Polster mithilfe von selbstklebendem Klettband eingeklebt

 

Und Anschließend alles zusammenbauen.

Für das Finale Bild hatte ich wieder Unterstützung vom Photoshopmann mit der guten Kamera. Danke Tim {#emotions_dlg.happy}

 

 

Das ganze lässt sich dank der Polster, die ich noch hinzugefügt habe und nun auf dem Wangenbereich aufliegen, sehr angenehm tragen.

Ich kann diesen Mod nur jedem empfehlen, der keinen Helm tragen möchte.

Viel spaß beim nachbauen.

 

Update zum Maskenmod. 

 

Nach einem Jahr Airsoft hat sich leider der Mantel des Kabels verabschiedet. Neukaufen wollte ich nicht. 

Daher habe ich eine Reparatur mit Sugru gewagt. 

Da das Kabel selbst unbeschädigt ist, sollte das eigentlich funktionieren. 

Sugru ist ein modellierbarer Kleber, der nach dem Trocknen eine hohe festigkeit erreicht, aber immernoch flexibel ist.

Das Ergebnis ist ganz ok geworden, ich hätte vielleicht etwas weniger nehmen können. Ich bin mal gespannt, wie lange es hält :-)

Und wenn ich schonmal dran bin, mache ich gleich noch die Maskenkürzung in Angriff nehmen. Ich hatte nämlich das Problem, dass ich weder meinen Trinkschlauch, noch die Dampfe in den Mund gesteckt kriege, wenn ich Maske auf habe. Außerdem schiebe ich mir immer die Maske hoch, wenn ich nach unten schaue, weil sie einfach ein Stück zu lang ist. 

Also Maske aufziehen, vor den Spiegel stellen und anzeichnen, bis wohin ich das Gitter kürzen kann, so dass immer der Mund abgedeckt ist, auch wenn ich mal das Maul zu weit aufreise. {#emotions_dlg.happy}

 

Das Einfassband kann man einfach mit der Spitz oder Kombizange abrupfen und mit dem Seitenschneider kürzen. 

 

Das überschüssige Einfassband etwas kürzen und die Ganze Geschichte nochmal mit Pattex festkleben, zack fertig. 

 

Ergebnis: Ich bin in der Kopfbewegung ein kleines bißchen freier. Kann trinken, dampfen und funken ohne rumgefuppel. 

verdammt, ich muss mich wieder mal rasieren Zunge raus




Anzeige