Kriss Vector als S-aeg/AEG ?
Seite: ...8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ...
(187 Posts)

(nachträglich editiert am 16.03.2017 um 16:38 Uhr)

@Murdock: Der Cylinderhead ist wirklich sehr ... interessant. Hoffentlich macht der seine Arbeit gut und ist auch stabil, denn austauschen is wohl nicht, sofern es keine Ersatzteile geben wird :D

Jo schaut echt gewöhnungsbedürftig aus der Zylinderkopf aber wenn man auf NR sicher gehen will, guten 50D Sorbo verbauen+ Neopad aufkleben und dann sollte der nicht so schnell brechen.

Meist ist ja der Aufschlagsprall des Pistons was eine Gearbox und oder Zylinderkopf die krätsche machen lässt .

Wenn man eine Kriss Vector möchte, sollte man eine solche kaufen.

Daher verstehe die Zielgruppe dieses Kriss Vectoröhnlichen Produkts nicht.

Wer ne richtige Vector ohne teils erhebliche Unterschiede im Detail will, wartet bis die von Krytac da ist.

Wer ne gute, handliche 0,5er will findet viele da draußen.

 

Aber jeder darf sein Geld da versenken wo er möchte.

 

Aber auch schön wie erstmal quasi über Federtuning von 0,5ern gesprochen wird. Oder hat etwa jemand Angst, daß die Shell bei normalen Federn kaputt geht?

(304 Posts)

(nachträglich editiert am 16.03.2017 um 22:45 Uhr)

Die Gearbox hatte ich auch schon auf. Viele Standard-Teile und insgesamt ein stimmiger Eindruck. Würde mir da weder um die Shell, noch um den Zylinderkopf Gedanken machen.

Interessanterweise geht die Krytact-Geschichte genau in die Richtung, die auf der IWA schon von einigen Großhändlern zu hören war. Da es nur Hörensagen ist, werde ich mich da aber nicht näher zu äußern.

Ehrlich gesagt bin ich aktuell auch ein wenig unschlüssig, ob ich die Krytac überhaupt abwarten will. Die Modelle, die ich bisher in der Hand hatte waren meines Erachtens definitv überteuert. Zudem zeichnet sich hier ein Trend ab, den ich überhaupt nicht gutheißen kann.

Wer mal einen Blick nach Russland wirft, kann sehen, in welche Richtung es gehen kann, wenn wir nicht etwas aufpassen.

Nachdem Kalaschnikow sich Anfang des Monats diverse Markenzeichen der Originale gesichert hat und nun auch Airsoftwaffen produzieren möchte, geht der Konzern massiv gegen russische Shops vor, die ASGs anderer Hersteller (Cyma, LCT etc.) im Sortiment haben. Das bezieht sich offensichtlich nicht nur auf die Bezeichnungen, sondern geht bis zu Abmahnungen die entsprechenden Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Als Spieler sollten wir uns ernsthaft fragen, ob es wirklich in unserem Sinne sein kann, dass die Hersteller der Originale auf diesem Weg den Wettbewerb defakto untergraben. Ich möchte mir garnicht vorstellen, was passiert wenn Colt und co. anfangen gegen die AR-15-Reihe vorzugehen. Dann haben wir bald vermutlich nur noch eine Hand voll Hersteller, die uns vorschreiben, was wir zu kaufen haben und wer ein bestimmtes Modell haben will, muss viel Geld auf den Tisch legen um ein Produkt zu kaufen, welches nicht zwangsläufig gut ist. Wollen wir das wirklich?

Die Problematik ist ja beispielsweise auch schon bei der TM AA12 aufgekommen. Die AA12 oder die Vector sind Exoten aber wenn das Beispiel von Kalaschnikow Schule macht, kommen harte Zeiten auf uns zu - vor allem so lange es genug (entschuldigt bitte) Idioten gibt, die solche Trends unterstützen, anstatt den Herstellern klar zu machen, dass wir zwar bereit sind für Originalmarkings und getreue Nachbildungen etwas mehr auf die Ladentheke zu legen, dass wir aber nicht damit einverstanden sind, wenn hier auf Grund von Ähnlichkeiten zum Vorbild massiv gegen Konkurenz vorgegangen wird. Schließlich ist ein Großteil der Technik einer Airsoft nicht mit dem Vorbild zu vergleichen. Ich sehe schon den ersten Rechtsstreit von VW vs. Matchbox, weil man sich bei VW überlegt jetzt auch in Modellautos machen zu wollen.

Öhmmm... Ja. War die Realität schneller als ich gedacht hätte. Ein Hoch auf den Kapitalismus und so.

Also reines OT...

Ich kenne keine Softairwaffe, die durch Markings besser wird. Mir geben Markings auch keinen Spielerischen Vorteil.

AK wird schwer gegen alle vorgehen können, da die Lizenzen weltweit vergeben sind. Außerdem haben bestimmte Firmen die Lizenzen inne und verkaufen seit Jahren "Kalaschnikov" AK sogar mit Bild.

Sollte AK da ernst machen, werden die Firmen einfach statt AK, Typ56 und die Diversen Lizenzmodelle nach fertigen...

 

OT ende

 

 


(nachträglich editiert am 17.03.2017 um 10:06 Uhr)

Corpus :

*Aber auch schön wie erstmal quasi über Federtuning von 0,5ern gesprochen wird. Oder hat etwa jemand Angst, daß die Shell bei normalen Federn kaputt geht?*

---------------------

ÖMM wo wurde das besprochen wegen Federtuning , es ist immer gut ein 50D Sorbo zu verbauen einfach WEIL und das System wird auch leiser dadurch.

Verstehe nicht wie du auf Quasi Federtuning kommst, man kann auf Nr sicher gehen und einfach einen 50D Sorbo verbauen um das System noch mehr zu schohnen weil wenn der Zylinderkopf kaputt gehen "sollte" hat man sicherlich erst mal laaange gelitten um einen neuen zu bekommen, lieber Vorsicht als Nachsicht :-)

Darf man ein System nicht mehr optimieren, wäre mir neu das nicht machen zu dürfen .

Habe schon Federgetrosselte 0,5 er gesehen mit gebrochener Gearboxhülle O_o Das ist zwar wie ein 6x er im Lotto aber man ja bekanntlich auch schon Pferde kotzen gesehen^^.

Frage mich gerade wie du auf diese Schlussvolgerung kommst "Federtuning", habe ich was verpasst?

"Meist ist ja der Aufschlagsprall des Pistons was eine Gearbox und oder Zylinderkopf die krätsche machen lässt ."

Gibt es die A&K jetzt eigentlich schon irgendwo in de EU?

Und wenn ja zu welchem Preis ? 

Die A&K hat keine CE Kennzeichnung ist das Problem derzeit.

Hat aber auch keine andere meiner AS. 

Schau mal auf den Karton.

In UK gibts die A&K schon länger aber die ist ungedrosselt+FA für stolze 350 Pfund.

Kleines Overview von Airsoft GI
Ab 30. Juni für $499.00 dort verfügbar

https://www.youtube.com/watch?v=T3EO2paDL80


b
in gespannt, was die hier Zulande verlangen wollen

Seite: ...8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ...



Anzeige