Technische Daten: 
-Waffe incl. Hersteller od. Link + Gearbox Version/   TM P90  GB Typ V6 
-Wie Alt? / Wann gekauft?  vollkommen Latte
-Welcher Akku incl. Akkudaten (mAh, V, C ; Link)  vollkommen Latte 
-Was wurde bereits gemacht?  Nichts

Fehlerbeschreibung: …

Sie ist mir schlicht zu laut. Läuft aber wunderbar.

 

 

So ich habe mal die Suche bemüht und auch mein eigenes Wissen benutzt. Folgende Problemstellung: Ich möchte eine TM P90 "lautlos" machen.

Vor vielen Jahren habe ich auf einem Spielfeld eine P90 erlebt die auf 2m nicht mehr zu hören war.

Ich weiß das :

- die GB vom Gehäuse entkoppelt (Sorbopads oder sowas),

- alle Hohlräume gefüllt,

- die Leistung gedrosselt,

- der Pistoen gedämpft,

war.

 

 

Genau das möchte ich eigendlich auch tun. Nur möchte ich nicht mit irgendwelchen Experimenten beginnen. Dafür ist eine TM P90 inzwischen zu schwer aufzutreiben.

Daher meine Fragen:

Wer hat seine P90 gedämpft?

Wer ist mir bereit ein paar praktische Tipps zu geben?

Wie weit muss/ kann der Body zerlegt werden?

usw

 

 

Ich freue mich auf weiterführende Antworten. 

(388 Posts)

(nachträglich editiert am 04.11.2014 um 02:33 Uhr)

Habe ähnliches mit meiner m16 aeg gemacht gehabt. Habe einfach mit üblichem isolierschaum aus dem baumarkt die Hohlräume ausgefüllt. Einziger nachteil, man muss sich sachen wie stocktube oder magazinschacht w8eder freischneiden. ( die gb habe ich drinngelassen allerdings vorher mit frischhaltefolie umwickelt ) damit sich der schaum dem body anpasst. Gleiches beim upper. Der wurde von innen mit folie ausgelegt montiert und alles vollgesprizt mit dem schaum. Danach konnte ich upper problemlos abnehmen die gb auspacken und alles wieder montieren. Meine war trotz fullauto unter 5m nicht zu hören

 

 

Hoffe ich konnte helfen

Letztens mit einer P90 gemacht:

Oft haben die einen sehr langen Ausschnitt am Zylinder, das Fenster geht wegen der geringen Lauflänge bis zur Mitte.
Einfach dieses Fenster mit 2 Streifen Klebeband schließen, einer gerade so groß wie das Fenster, gegen die Klebefläche des Großen geklebet, damit es keine Sauerei im Zyli mit der Klebeseite des Großen gibt.

Leistungstechnisch bringt das garnichts und ist sinnlos, da du ja nicht das Fenster richtig schließt, die Luft strömt nun einfach am Kolben vorbei nach Hinten anstatt aus dem Fenster.

Macht sich nur in der Lautstärke sehr bemerkbar. Erwarte keine FlüsterP90 von der Maßnahme, auf jeden Fall wird sie dadurch leiser als der Durchschnitt.

Das ist die erste sinnvolle Maßnahme, mit geringsten Aufwand. Dann kannst du mal ein Sorbopad auf den Zylikopf machen und dabei gleich den AoE sauber einstellen. 

TM P90, da pfuscht man nicht innerhalb de GB rum. Ich persönlich habe keine Erfahrung was die P90 Modelle angeht, aber bei der F2000 half das verschließen der Aufnahmen für die Sling schon, um einiges zu Dämpfen. Wenn du erst Mal keine endgültige Lösung willst versuch Mal Schaumstoff zu nehmen, wenn das einen Effekt erzielt kann man weiter gehen. 

Der Autor fragt nach Erfahrungswerten bei p90 modellen und nicht nach "sowas macht man nicht" und "bei der f2000 geht das so und so ".

Ich habe bewusst 2 Vorschläge gemacht, die Klebebandsache ist der erste vernünftige Schritt, da mit wenig Arbeit und ohne Schrauberei sofort Resultate bringt. 

Wenn es nicht helfen würde, dann kann man ohne Folgen das entfernen, versprochen.

ich habe in einer King arms ein silent Piston head kit verbaut und rate jedem davon ab. Nimm lieber sobo pats. dann mit PU schau oder Schaumgummi die Hohlräume auskleiden. den Motor wechseln, Kugellager verbauen.

Vom klag her gefällt sie mir mittlerweile und es hält was mir eigentlich das wichtigste ist.

 

MfG Gumble

(6626 Posts - Leiter der Moderation)

Meine Variante wäre:

Schusszykluss beschleunigen mittels Highspeed Gears + shimmen; Sorbo  oder  das; Pistonhead aus Plastik; Piston; anständiger Akku + Mosfet.

Denn ein kurzes Geräusch ist schwerer zu orten als ein langes.

 

Body mit Schaumstoff auskleiden.

 

Jetzt ist es schon 2-3 Monde her, dass ich ne P90 offen hatte. Man müsste sich mal ansehen, wie die Gearbox im Body gehalten wird. Evtl. kann man die Nasen wegschleifen, und durch Gummiaufnahmen ersetzen. Auch würde ich die "Abschlussplatte" welche die Gearbox hält mit Gummi verkleiden. Ggf. müsste man dann "Abstandshalter" anbringen.

Bekommt man den P90 Body genau so auseinander wie den der MP7? Oder ist der verschweist?

Mittels Gummiringen (O-Ringe) könnte man auch den Lauf "lagern", ähnlich wie das Systema bei den PTW´s macht.

Stuby-Schalldämfer drauf, und es sollte Ruhe sein...

Wollte den Fred mal wiederbeleben, und nach nem "Ergebnis" fragen?

 

Hast du deine P90 gedämpft bekommen?

Und wenn ja wie und mit welcher Variante?

War es den Aufwand wert?

 

 

Also. meine eigene P90 habe ich nicht verändert. Liegt auch daran das sie inzwischen an der Wand einstaubt. Die P90 von einem entfernten Bekannten wurde aber umgerüstet. Jedoch läuft sie bis heute nicht richtig rund. War auch einer der Gründe warum ich meine nicht angefasst habe. :)

Inzwischen überlegt er Rof und laut. Je böser sie klingt, desto ehr wird man sie fürchten und in Deckung hechten...

Ich hatte mal eine tödlich leise JG P90.

Gemacht wurde:

Sehr weiches Sorbo, schwache Feder(M90?), Plastik -Piston, -Phead u -Chead, 13:1 HS Gears, shortstroke, perfekt geshimmt, etwas(!) zu wenig Volumen, Body weitesgehend mit Schaumstoff ausgekleidet, Schalldämpfer.

 

 


(nachträglich editiert am 21.11.2015 um 22:20 Uhr)

Ich hab ne KA ud eine TM P90 die schäppern beide ganz ordentlich wenn nicht sogar akkustisch das übelste was es an ASGs gibt. Ich guck mal im Schuppen ob ich noch einen Rest Trockenestrich im Schuppen hab, das ist ähnlich wie Styroporkugeln und soll auch Schall schlucken.

Kann die P90 ja mal füllen.

Das Sorbo sollte am meisten bringen da beide Modelle einen platten Kunststoff P-Head haben und am TH C-Head auch kein Gummi oder ähnliches ist.

Der Abzug klackt auch ganz gut, Silikonfett dran? Oder ne Lösung mit Mikroschwitch und Fet. Die Rof im Semi Betrieb ist ja bescheiden wie bei der L85.

 

Edit: Die Füllung ist Käse da ist Staub mit drin.

Ok das hilft mir schonmal weiter bei meiner Planung.

habe grad den Luxus zwei p90 auf der Werkbank liegen zu haben, und ich wollte am Ende auf jeden Fall ein rof-Monster bauen. 

Soll heißen Short stroke, FA, unter 0,5joule versteht sich.

wenn sich nebenbei der Lärm etwas reduzieren lässt, will ich das gleich anpacken.

 

also kommt nen sorbo Pad mit auf die Liste, den abzugsweg will ich noch verkürzen und mit ner dünnen bitumen-matte aus dem Kfz-Audio Bereich die gearbox seitlich dämmen, falls das dann noch in den Body passt.

 

danke schonmal für die schnellen Antworten nach der Wiederbelebung des Threads 

Lasst mich das mal wiederbeleben: was ist den hier der aktuelle Stand/Erfahrungen mit dem Schwingungsentkoppeln von GB und Gehäuse? 

Untervolumen bzw. 0,33g BB's haben mir bis jetzt ausgereicht.

Die Gearbox ist schon besser entkoppelt, da sie nur vorn anliegt, rechts und links Spiel hat und hinten mit Schaumstoff angedrückt wird (auf dem L Winkel).

Ich wollte die GB seitlich an den Stegen durch Gummipuffer noch entkoppeln. Nur bringt das vermutlich nichts, solange die GB vorne direkt am Gehäuse anliegt, da dürften sich die meisten Schwingungen beim Aufprall vom Piston übertragen. Nur viel darf da nicht dazwischen, sonst passt die Nozzleposition nicht mehr...




Anzeige