Abschlussbericht / Oberkommando / Sektor 2
 
Dieser Thread ist geschlossen. Du kannst ihn lesen, aber nicht mehr antworten oder editieren.

Abschlussbericht.

Bericht des Oberkommandos

Einsatz 08.06. 2014 – 09.06. 2014

Sektor 2

 

Die Einschleusung der eigenen Truppen in Sektor 2 verlief reibungslos und die Logistik passte.

Aufgrund einer längeren Aufklärungsarbeit, wurde das Einstandsbriefing um 30 Minuten nach hinten versetzt.

Die Truppen wurden informiert, dass seit geraumer Zeit kein Kontakt mehr  zu den verantwortlichen HQ Kommandanten möglich war. Die Truppen wurden über den letzten bekannten Standort informiert und zugleich begann eine Rettungsmission.

Es lagen Berichte über Zivile und Unbekannte aber Bewaffnete Kontakte vor !

Die ersten Berichte aus der Einsatzgebiet bestätigte das Auftreten von sogenannten Piraten vor Ort, welche auch die beiden HQ Kommandanten in Gefangenschaft nahmen.

Diese zuerst  unterschätzen Piraten, vertauschten beide HQ Commander im Feld und sorgten dadurch für Menge Verwirrung!

Während der C.C.A Commander seine selbstständige Flucht vor den Widerstandskämpfer plante. Versuchte der Commander des Widerstands einen „Nicht Angriffspakt“ mit den Piraten zu schließen.

Beide Vorhaben hatten Erfolg.

Nach den ersten Aktionen und Gefechten zwischen den Fraktionen und den Piraten, hatten beide Camps Ihren zuständigen Commander wieder!

Zu diesem Zeitpunkt konnten wir keine Skynet Aktivität feststellen. Dies änderte sich jedoch schnell nachdem einige Fraktionsspieler, zu tief in das Skynet Territorium eindrangen. Das Abwehrprotokoll durch Skynet in Form durch Terminatoren wurde gestartet.

 

Die nächsten Einsatzziele des Oberkommandos wurden bekannt. Das Finden und bergen von Bauplänen für EMP Schläge.

Ein besonders wichtiges Ziel um gegen die wachsende Bedrohung durch Terminatoren Herr zu werden.  Beide Fraktionen hatten hohen Erfolg in dieser Mission, wobei die C.C.A durch Ihre Aufklärung die Oberhand in dieser Mission hatte.

In folgende der gestiegenen Militärischen Aktionen innerhalb des Sektor 2, wurde versucht ein Waffenforscher der C.C.A auszufliegen.  Der Widerstand umstellte allerdings in kürzester Zeit die Landezone des Helikopters und sabotierte diesen!

Ein klarer Erfolg des Widerstands in dieser Region. Allerdings konnte durch gut ausgeführte Aufklärung die C.C.A, die Gefangenschaft des Waffenforschers verhindert werden. Diese Unterfangen hat zufolge, dass  alle Militärischen und Wissenschaftlichen Daten in der Hand der C.C.A blieben.

Die Präsenz von Skynet Terminatoren nahm drastisch zu und aus dem Verteidigungsprotokoll wurde ein Angriffsprotokoll.

Der Widerstand schaffte es fast im 10 Minuten tackt Verwundete oder gefangene Zivilisten zu bergen. Dies brachte dieser Fraktion einen gewaltigen Punkteschub und dies führte auch zum Ausgleich in Punkten.

Das Operieren in Sektor 2 wurde nachts nun stets schwerer durch hohe Skynet Aktivität.

Der Widerstand versuchte dennoch das Wagnis einen Prototyp eines EMP Steuerungsgerätes an einem Mittelsmann innerhalb des Einsatzgebietes zu bringen.

Diese Mission war ein voller Erfolg, brachte dieser Fraktion allerdings den Nachteil, dass sich der Fokus von Skynet fast ausschließlich auf diese Fraktion konzentrierte.

Die Hauptaufgabe, dass Skynet Satellitenabwehrsystem zu sabotieren wurde von beiden Fraktion bewältigt.

In dieser Nacht wurden auch 2 Angriffe auf beide HQ`s von Terminatoren  erfasst.  Während die C.C.A mit Ihrem überlegenden Technisch aufgerüsteten HQ gleich 2 Terminatoren ausschalten konnte, benutzte der Wiederstand die Tarnung seines HQ`s und schaffte es, einem direkten Feuergefecht mit Skynet aus dem Weg zu gehen .

 

Das nächste Missionsziel wurde bekannt. Ein Serverraum von Skynet wurde gehackt und jeweils 2 pro Fraktion ausgebildete Techniker wurden entsandt um wichtige Daten zu bergen.

Parallel zu diesem Einsatz, hatten sich weitere Kommandos bereit erklärt wichtige Technologien aus Sektor 2 zu bergen. Es handelte sich hierbei um Teile von CPU Stücken von Skynet Terminatoren.

Die Terminator Präsenz war zu diesen Zeitpunkt zwar wieder etwas geringer, dennoch blieb es weiterhin eine ernste Bedrohung für unseren Einsatz.

 

Aufgrund von Material und Truppenermüdung in Sektor 2, entschloss sich das Oberkommando den Einsatz nach Abschluss der letzten Mission zu beenden.

Um weitere mögliche Einsatze in Sektor 2 zu gewährleisten, wurden beide Fraktionen angewiesen Radioaktives Material zu bergen und zu sichern.  Der Geheimdienst geht von einer Abwehrreaktion von Skynet aus um weiteres menschliches Handeln vor Ort zu unterbinden. Diese Gefahr wurde allerdings auch gebannt!

Als letzte Aktion versuchte man auch den Piraten vor Ort einen kritischen Schlag zu versetzten. Das Ziel war es ein Kokain Labor der Piraten zu sprengen!  Dies sollte die Aktionen von Piraten in Sektor 2 langfristig eindämmen!

Die C.CA. verhandelte zuerst mit den Piratenanführern. Man versprach einen zweiten Deal, welche auch von den Piraten erwartet wurde. Was folgte war ein zeitgleicher Angriff von Truppen der C.C.A und des Widerstands. Der erste Kooperative Angriff während der gesamten letzten Zeit.

Der Angriff verlief so schnell und effizient, dass beide Fraktionen dieses Ziel als Erfolg verbuchen konnte!

Befehl zum Rückzug aus Sektor 2 erfolgte Montag 09.06.2014 gegen 1530.




Ungltiger Token