hey leute, heuta versuche ich mich mal, mein erstes review zu schreiben.

als thema hab ich die mp7 von kwa/ hk gewählt.

                                         

                                                VERPACKUNG:

 die mp7 wird wie bei allen waffen von h&k gewohnt, in einem schwarzen karton mit der aufschrift"hecler und koch-no compromise ". das übliche also.

die waffe ist in schwarzem schaumstoff gebettet und liegt sicher in der verpackung. ich persönlich bin  der meinung, wenn die verpackung stimmt, lässt es schon auf qualität schliessen. hier ist aber alles gut!

                                              LIEFERUMFANG:

wenn wir den karton öffnen, lächelt und direkt die mp7 an.

neben der waffe sind ein paar bb`s zum einschiessen, ein hop-up-schlüssel und eine bedienungsanleitung ( unter anderem in deutsch gehalten ) beigelegt.

ach ja, natürlich ist noch ein langes magazin ( fässt 40 bb`s ) dabei ;)

 

                                            ERSTER EINDRUCK:

als ich die mp aus der verpackung genommen habe, dachte ich direkt, mein lieber scholli!!das gewicht der waffe ist beinahe wie beim original und sehr schön ausballanciert.

die verarbeitung ist kwa- typisch sehr hochwertig und vielversprechend. der markierer besteht grösstenteils aus sehr hochwertigem kunsstoff, der meiner meinung nach, sehr stark ans originale vorbild erinnert.

wichtige teile sind natürlich aus metall gefertigt. ( mfd, abzugseinrichtung, feuerwahlhebel, verschluss....)

wenn man das magazin einfügt, wird die waffe natürlich nochmal etwas schwerer und sieht einfach nur hammer aus!!!

das magazin gleitet sauber ins griffstück und rastet schön ein. an der ganzen waffe wckelt und klappert nichts.

selbst die ausziehbare schulterstütze sitzt in ausgezogener stellung bombenfest.

 

                                                 ERSTER SCHUSSTEST:

nachdem ich das ding genug angehimmelt habe, sofort das magazin mit 0,25er king arms bb`s befüllt und greengas rein.

schon nach den ersten paar schüssen fällt auf, dass die mp echt laut ist! aber ich finds geil ;). allerdings ist der blowback-effect so gut wie nicht vorhanden. schade eigentlich. die treffgenauigkeit entschädigt hier aber dafür.

die reichweite ist natürlich nicht mit der einer langwaffe zu vergleichen, übertrifft jedoch die einer normalen pistole.

bei richtig einestelltem hopup kann sich auch die präzision sehen lassen. zum thema cool down kann ich ehrlich sagen, das ich ein ganzes mag so schnell ich konnte verschossen habe und sich keine probleme eingestellt haben.

die schussleistung selbst, habe ich mit greengas auf 1,44-1,51j gemessen. also als back-up oder cqb ist hier bereits vorsicht geboten!!!!!!!!!!!

 

                                                           FAZIT:

 

die kwa mp7 ist die perfekte mp. die verarbeitung und verwendeten materialien überzeugen auf ganzer line. das einzige, was negativ aufgefallen ist, ist der ladehebel, welcher hier nur aus kunststoff ist. er scheint aber seinen dienst zu tun.

durch die railschienen sind hier der fantasie des schützen keine grenzen gesetzt um das baby auf den eigenen geschmack optisch aufzuwerten.

der schusstest lässt keine wünsche offen und macht lust auf mehr. schnelles triggern ist für die gbb kein problem.

 

was allerdings ein nachteil ist, ist der preis für ersatzmagazine. ( falls mal erhältlich ).

 

so, das wars jetzt mit dem review. wie gesagt, is das mein erstes und ich bitte euch um konstruktive kritik!

mfg drake.

(802 Posts)

(nachträglich editiert am 22.11.2013 um 12:06 Uhr)

Ich habs nicht gelesen. Ein Review ohne Fotos und Großbuchstaben ist es mir ehrlich gesagt nicht wert. Besser das aus und ich könnte mich nochmal motivieren.

Weiterhin:

-Satzzeichen sind keine Rudeltiere

-Externals/Internals?

-sehr subjektive Bewertungen (Sieht hammer aus, ist echt laut, etc.)

ok. danke für die tipps. wird ich beim nächsten mal umstezen

(4148 Posts)

(nachträglich editiert am 23.11.2013 um 00:18 Uhr)

@ Drake bitte über arbeite das Review denn  in der Forenbeschreibung steht:

"In diesem Forum dürfen nur selbst erstellte Testberichte von Softairs mit mehr als 0,5 Joule Mündungsenergie gepostet werden.




Achtung, um eine Mindestqualität zu gewährleisten, sollten folgende Gesichtspunkte beim erstellen eines Reviews beachtet werden(die folgende Gliederung ist lediglich ein Beispiel um "Reviewneulingen" das erstellen eines eigenen Review zu erleichtern und zählt lediglich einige mögliche Inhalte auf):



Gliederung:

1. Lieferumfang 

2. Technische Daten der Softair Größe, Gewicht, Antrieb (AEG, GBB, Federdruck), Bezugsquelle, Schussleistung, Material, usw. 

3. Persönlicher (erster) Eindruck/ Erfahrungen nach längerem Gebrauch Schwächen/Stärken im Spielalltag eventuell daraus resultierende eigene Verbesserungen. 

4. Verarbeitung Innen/Außen Gussnähte, Grate, (knarzt der Plastikbody)?, Lackbeschaffenheit (kratzfest?), Lackfarbe und wie wird die Softair zerlegt? 

5. Internals(Innenleben) Stabilität, besondere Verwendete Komponenten (z.B. 8 mm Kugellager, verstärkte Gearbox, usw.)Gearboxtyp (z.B. V2), Motortyp (z.B. ICS 3000 Shorttyp) 

6. Schussleistung/Schusstest (z.B.: 10 m/20 m auf Zielscheibe Streukreis mit Bild) 

7. Pro / Contra Abwägung aller Gesichtspunkte (z.B. + Preis-Leistungsverhältnis, - Verarbeitung)

8. Persönliches Fazit Kaufempfehlung ja/nein (warum?) 

9. Eigene eigene aussagekräftige Bilder z.B. Detailbilder welche die vorhergehenden Punkte zu veranschaulichen 

Bitte achtet zudem auf Sachlichkeit, Gliederung, Objektivität, sowie auf gute Lesbarkeit und natürlich die deutsche Rechtschreibung. 



Alle Threads welche diese Mindestanforderungen nicht entsprechen werden Verschoben bzw. gelöscht."




Anzeige