Getriebeübersetzung der gears z.B.( 13:1, 32:1, 100:200 )
Seite: 1 2 3

Moin ! Ich suche seit einiger zeit eine vernünftige Erklärung zum Thema übersetzungsverhältnis bei helischen gears, im gegensatz zu "normalen" gears welche mit z.B. 13:1 für eine Speed Übersetzung deklariert sind tragen helische gears angaben zu übersetzungsraten von 100:200 was mehr Drehmoment sein soll. Könnte jmd das genauer erklären warum das so ist bzw. Auch gerne eine mathematische gleichung als Erklärung liefern ?

 

Vielen dank im vorraus ! :)

(1204 Posts)

(nachträglich editiert am 15.03.2013 um 15:03 Uhr)

Hab da mal was hochgeladen. Hilft dir vielleicht ;)

http://s14.directupload.net/images/130315/njabqa9m.jpg

Edit: Bin nicht Verfasser der Tabelle

(595 Posts)

(nachträglich editiert am 15.03.2013 um 14:03 Uhr)

Was ist denn 72:1 ? Torque GearSet ?

Suche auch eine vernüftige erklärung für das Thema :o)

Welche übersetzung ist denn die besste ^^ ?

(35 Posts)

(nachträglich editiert am 15.03.2013 um 14:16 Uhr)

Hab ich auch schon lange drüber gebrütet, das klärt allerdings nur wofür die gears gut sind bzw. Welche Funktion die haben (High Speed, torque, High torque ) aber nicht wie das Verhältnis zu erklären ist. Das wirft die nächste frage auf, torque up 72:1,Ultra torque up 32:1. Entweder ist die Tabelle falsch aufgestellt odeNamen kürzt die Werte wenn sie zu groß werden. 

 

Hoffe mal Ich finde eine Antwort auf dieses interessante Thema :D

 

@Martin : kommt darauf an was du haben möchtest, highspeed wäre zum Beispiel eine Übersetzung von 13:1 bevel- auf sectorgear, das Spurgear ermöglicht diese. Im Detail heißt das es kommt am sectorgear das 13fache des Drehmoments des Motors an. Dabei wird nicht so viel der Drehzahl des motors in Drehmoment umgewandelt, vereinfacht gesagt. Anders bei torque up gears mit denen mehr oder weniger Drehzahl in Drehmoment umgewandelt wird. 

 

Soweit zur Theorie, aber warum ist das 72:1 torque up aber 32:1 Super torque up und bei helischen gears 100:200 torque up, ich bin echt ratlos :D

(595 Posts)

(nachträglich editiert am 15.03.2013 um 14:39 Uhr)

Habs übersehen 72:1 ist auch in der Tabelle :o)

 

Ich wäre für eine erklärung dankbar

 

Gefunden im Netz:

Die erste Zahl gibt die Umdrehungen des Motorgears an und die 2. Zahl die Umdrehungen des Sektorgears. Bei dem 100:200 Gearset ist das anders angegeben.


hab ich auch gefunden das ist wie beschrieben die übersetzung des drehmoments und ist proportional zur kraft die auf das sectorgear übertragen wird.

wie kommen nun aber zahlen zustande wie 72:1 torque up aber 32:1 super torque up, das macht ohne vernünftige erklärung wenig sinn.

genau wie die deklarierung von den helischen gears, denn wenn das übersetzungsverhältnis mit 100:200 torque up ist, dann wäre das ja eine untersetzung.

wenn das was in der hier geposteten tabelle einigermassen richtig ist dann könnte hier die erklärung sein :

"Helical Gears drehen sich nicht in Außenrichtung der Geabox sondern nach Innen."

was darunter zu verstehen sein soll, ist leider fraglich, es könnte heissen das die gears " anders herum laufen", macht keinen sinn, man will ja den piston nach hinten bewegen und nicht versuchen durch die shell zu kloppen.

und wenn sie sich in die innenrichtung von dem schnitt der zähne bewegen, dann macht das vorher gesagte mit der drehrichtung nach aussen eigentlich wenig sinn :D

Ein Helical-Gear hat eine Schrägverzahnung siehe Bild!

"Helical Gears drehen sich nicht in Außenrichtung der Geabox sondern nach Innen."

Diese Aussage verwirrt mehr als wie sie etwas erklärt, die Drehrichtung der Gears bleibt im  Vergleich zu den Standartgears unverändert!

(5263 Posts)

(nachträglich editiert am 17.03.2013 um 15:55 Uhr)

Danke Markus für das Bild. Ich hatte kurz überlegt, ob ich mir die Mühe machen soll zu erklären, warum so manche Angaben aus dieser Tabelle (die Albi verlinkt hat) völliger Unsinn sind.

Da mir mit diesem Bild nun ein Beleg dafür vor die Füße gefallen is, halte ich mal ein kurzes Plädoyer.

In der Tabelle lautet die Beschreibung für All Helical:

"Die Zähne, die Bevel-Gear und das Spur-Gear verbinden, sind schräg geschnitten um diese Robuster zu machen. Der Sector-Gear hat eine glatte Seite und kann mit dem normalen Piston betrieben werden."

FALSCH! Ich verweise auf Markus' Bild, DAS sind "All Helicals". Wie man unschwer erkennen kann, sind alle (engl.: all) Eingriffe (außer Pinion-Bevel und Sector-Piston) schräg-verzahnt (helical) - eben All Helical.

 

In der Beschreibung für Helical heißt es:

"Die Zähne, die Sector Gear und das Spur-Gear verbinden, sind schräg geschnitten...(*)... Durch den speziellen Schnitt (ist wohl auf die Schrägverzahnung bezogen) des Sector-Gear hat das Helical Gear Set einen Nachteil, es muss mit einen speziellen Piston (Half-Teeth-Piston) betrieben werden."

FALSCH! Auch hier der Verweis auf Markus' Bild. Man beachte die Zähne des Sector-Gears die ins Spur-Gear eingreifen -> schrägverzahnt. Nun schauen wir uns die Zähne des Sector-Gears an die den Piston greifen -> Full-Teeth.

Ein Half-Teeth-Sector-Gear ist NIEMALS schrägverzahnt! DAS ist ein Half-Teeth-Sector:

 

* "Helical Gears drehen sich nicht in Außenrichtung der Geabox sondern nach Innen."

Damit ist sicher die bei schrägverzahnten Getrieben auftretende Axialkraft gemeint. Das is die selbe Kraft die eine Schraube ins Loch oder Gewinde zieht wenn die Schraube dreht. Stellt man sich mal ein 20cm breites Helical-Gear vor, würde die Schrägverzahnung einem Gewinde ähneln. Die Drehung der Helicals zieht sie quasi zusammen.

 

Nun zu den Übersetzungsverhältnissen. Hier kann ich jedoch nur spekulieren da es dazu offenbar tatsächlich keinerlei belegte Fakten zu geben scheint. Für die dreistelligen Angaben bei Helicals hab ich auch keine Erklärung finden können.

Was x:1 angeht; das hat Martin bereits schon richtig erklärt. Die erste Zahl gibt die Umdrehungen des Antriebs an und die zweite Zahl (die immer 1 ist) die Umdrehungen des Abtriebs (Getriebelehre).

In der Tabelle steht:

100:300 High Speed Helical Gear Set Low Noise
300:100 Torque Helical Gear Set
72:1 Torque Gear Set
100:200 High Torque Helical Gear Set
32:1 Super / Ultra Torque Gear Set


Einleuchtender wäre jedoch:

300:100 High Speed Helical Gear Set Low Noise
100:200 Torque Helical Gear Set
32:1 Torque Gear Set
100:300 High Torque Helical Gear Set
72:1

Super / Ultra Torque Gear Set

Jedenfalls erscheint das so logischer. Das merkwürdige ist nur, daß diese verwirrende Übersetzungs-/Bezeichnungsdiskrepanz zum Teil wohl offenbar von Händlern/Herstellern stammt.

 

edit: Ich bekomm' diesen schei* "Rest"-Rahmen nich weg...

 

Edit: Cursor in die Tabelle -> Rechts klick auf "Tabelle erstellen/bearbeiten" -> "Tabelle löschen"(Markus Zosel)


edit2: Danke

Danke :o)

Ich wüsste noch gerne wofür 100:300,300:100 und 100:200 steht.

"Die erste Zahl gibt die Umdrehungen des Antriebs an und die zweite Zahl (die immer 1 ist) die Umdrehungen des Abtriebs (Getriebelehre)."

Das haut leider bei den Gears nicht so richtig hin

ist ja auch logisch mit den übersetzungsverhältnissen, wenig kraft in viel kraft umzuwandeln.

aber die werte 72:1 und 32:1 die mich am meisten verwirren sind hersteller angaben :D

 

danke für die erklärung von der "drehrichtung" helischer gears !

 

ich habe einen verweis gefunden für 100:200, es könnte sein das damit die getriebegrösse angegeben wird, allerdings bin ich noch dabei genaueres herauszufinden !

(5263 Posts)

(nachträglich editiert am 16.03.2013 um 18:20 Uhr)

"Das haut leider bei den Gears nicht so richtig hin"

Inwiefern denn? Hast du mal per Hand gedreht und die Umdrehungen des Pinion mitgezählt?

es wäre eine untersetzung, das würde dann in verbindung mit torque up keinen sinn machen.

ich habe bei einer firma für kleinst getriebe einen verweis gefunden der 100, 200, etc der getriebegrösse zuordnet, allerdings hat das nichts mit der ratio zu tun ...

(5263 Posts)

(nachträglich editiert am 17.03.2013 um 16:29 Uhr)

"es wäre eine untersetzung..."

"Untersetzung" ist zwar nur eine umgangssprachliche Formulierung, wäre aber hier natürlich anwendbar. Die technische Bezeichnung is dennoch "Übersetzung".

Aber wieso sollte das bei Torque up keinen Sinn machen? Steh' da grad bissl auf'm Schlauch.

(104 Posts)

(nachträglich editiert am 01.02.2015 um 21:51 Uhr)

Da mich dieses Thema aktuell sehr interessiert, möchte ich es wieder aufgreifen...

Anlass ist, dass ich Gears mit optimalen Übersetzungsverhältnis in Kombination mit einem Torque Motor für meine WE Katana suche und doch ziemlich verwirrt von den teilweise sehr uneinheitlichen Bezeichnungen von Gears bin.

Mein Plan für die Katana: "High Torque Helical Gear Set 100-200" verbauen.

Natürlich habe ich mich gefragt, was die 100:200 überhaupt aussagen sollen, wodurch ich auf dieses Thema hier im ASVZ gestoßen bin.

 

Man fragt sich, wo in der Kette der Zwischenhändler eigentlich der Pappkopf sitzt, der die Gears beschriftet... oder ob eine perfide Absicht dahinter steckt, den Käufer in die Irre zu führen. Hinzu kommt die schiere Ahnungslosigkeit diverser Airsoft-Händler, die einfach alles kopieren, und das teilweise noch falsch.

Um dem Übel im wahrsten Sinne des Wortes auf den Zahn zu fühlen habe ich mir die Mühe gemacht und bei sämtlichen herumfliegenden Gears die Zähne gezählt und anschließend das Übersetzungsverhältnis errechnet.

Was die 100:X00 bei Helical Gears aussagen, weiß ich trotz weiterer Recherche allerdings immer noch nicht.

 

Für eine einheitliche Schreibweise für die Transmission bzw. Übersetzung  "i":

i = Anzahl der Umdrehungen Antrieb : Anzahl der Umdrehungen Abtrieb

Bsp.: 10:1 (Das Antriebsrad macht 10 Umdrehungen, damit das Abtriebsrad 1 Umdrehung macht)

 

Zur Verfügung standen Gears von CA, XYT und einige No-Names, welche ich im Laufe der Zeit aus diversen ungetunten Airguns herausgepflückt hatte.

Dabei kam heraus, dass egal welchen Hersteller man nimmt, Gears mit einer Übersetzung (in diesem Fall umgangssprachlich als Untersetzung zu verstehen) von 18:1 (genau: 18,72 zu 1) verbaut werden.

 

Das heißt für uns:

Es werden mit hoher Wahrscheinlichkeit grundsätzlich 18:1 Gears werkseitig verbaut.

Damit lässt sich als Richtwert festlegen:

Alles unter 18 zu 1 ist "Speed" (z.B. 13:1) und alles über 18 zu 1 (z.B. 24:1) ist "Torque".

Allerdings muss auch gesagt werden, dass es sich praktisch IMMER um "Torque" - also Drehmoment erhöhende - Gears handelt, da auch Speed Gears eine "Unterstzung" erzeugen. Anders würde es mit den kleinen Motoren gar nicht funktionieren.


Wer also vor hat, in seine Waffe diverse "18:1 Torque-Up" Gears zu verbauen, kann sich sein Geld sparen. Es kann natürlich sein, dass dies bei manchen Modellen nicht zutrifft!

Wenn grade jemand am Schrauben ist... Es würde mich sehr interessieren, ob meine Theorie bestätigt werden kann. Also bitte mal überprüfen!

Wie das geht? Dazu komme ich jetzt!

 

Übersetzungsverhältnis feststellen:

Es gibt zwei Methoden:

 

A) Gears in eine geöffnete Shell einsetzen und das Sector Gear um 360° rotieren, dabei die Umdrehungen des Bevel Gear zählen und die Umdrehungszahl mit 3 multiplizieren, um auch die Übersetzung von Motor (Pinion Gear) zu Bevel Gear (ist immer ca. 3:1) nicht zu vergessen. Anschließend das Ergebnis in Verhältnis zu 1 setzen.

Mit dieser Mehtode kann man bis auf eine Nachkommastelle genau "schätzen".

 

B) Zähnchen zählen und rechnen!

Der Vorteil: Immer 100% genau. Der Nachteil: Grundkenntnisse in Mathe vorausgesetzt.

  • 1. Zähne am Pinion Gear (i.d.R. 10) zählen
  • 2. Zähne am Bevel Gear am großen Rad zählen (i.d.R. 30)
  • 3. Zähne am Bevel Gear am kleinen Rad zählen (bis auf wenige Ausnahmen 10)
  • 4. Zähne am Spur Gear am großen Rad zählen
  • 5. Zähne am Spur Gear am kleinen Rad zählen
  • 6. Zähne am Sector Gear zählen

 Anschließend wird gerechnet:

  • a) Zähne aus: 1./2. * 3./4. * 5./6. = ...
  • b) Kehrwert von Ergebnis aus a)
  • c) Ergebnis aus b) zu 1 ist Übersetzung

Bsp.: Wenn das Ergebnis aus a) = 0,005 und damit b) 1 / 0,005 = 200 ist, dann ist das Übersetzungsverhältnis 200:1

Wer mit Brüchen umgehen kann, der kann das ganze auch ohne den Kehrwert zu bilden errechnen bzw. direkt ablesen ;)

 

Nachdem ich nun von sämtlichen herumfliegenden Gears das Übersetzungsverhältnis errechnet hatte habe ich auf der Seite von ehobbyasia anhand der Bilder von verschiedensten Gears die Zähne gezählt und damit ebenfalls die Übersetzungsverhältnisse errechnet. Heraus kam erstaunliches...

 

 

Hier die Liste sämtlicher von mir überprüfter Gears:

  

Anzahl Zähne Pinion Gear   Kleines Rad  
Anzahl Zähne Bevel Gear Großes Rad Kleines Rad Verhältnis Bevel / Pinion
Anzahl Zähne Spur Gear Großes Rad Kleines Rad Verhältnis Spur / Bevel
Anzähl Zähne Sector Gear Großes Rad   Verhältnis Sector / Spur



Super Shooter High Torque Helical Gear Set 100-200

  10  
30 10 3/1
45 21 9/2
37   37/21

3/1 * 9/2 * 37/21 => 23,79:1

 

Eagle Force CNC Helical Gear Set 100:200

  10  
30 10 3/1
45 21 9/2
37   37/21

3/1 * 9/2 * 37/21 => 23,79:1

 

Eagle Force CNC Helical Gear Set 100:300

  10  
30 9 3/1
45 21 5/1
37   37/21

3/1 * 5/1 * 37/21 => 26,43:1


Eagle Force CNC Gear Set 13:1

  10  
30 10 3/1
39 24 39/10
28   7/6

3/1 * 39/10 * 7/6 => 13,65:1


Eagle Force CNC Gear Set 18:1

  10  
30 10 3/1
39 20 39/10
32   32/20

3/1 * 39/10 * 32/20 => 18,72:1


Eagle Force CNC Gear Set 32:1 

  10  
30 10 3/1
38 11 19/5
30   30/11

3/1 * 19/5 * 30/11 => 31,1:1


Eagle Force CNC Gear Set 72:1

  10  
30 10 3/1
39 20 39/10
32   32/20

3/1 * 39/10 * 32/20 => 18,72:1

Ich weiß nicht, ob dies für alle Hersteller von 72:1 Torque Gears zutrifft, aber hier ist die Bezeichnung anscheinend totaler Schwachsinn!


 

A2A / Swiss Arms Advanced Torque Gear Set

  10  
30 10 3/1
39 20 39/10
32   32/20

3/1 * 39/10 * 32/20 => 18,72:1


Siegetek Balanced Gear Set 20.8 für V. II / III 

  10  
30 9 3/1
39 20 13/3
32   8/5

3/1 * 13/3 * 8/5 => 20,8:1


Da mir für eine M130 Feder in Kombination mit einem Torque Motor 24:1 Torque Gears zu lahm und standart 18:1 Gears zu schwach sind, suche ich etwas im Bereich von 20:1 bis 21:1. Siegetek ist mir zu teuer. Falls jemand Gears in dem genannten Torque Bereich kennt, bitte melden!



Sollten meine Berechnungen oder etwas anderes falsch sein, bitte ich um konstruktive Kritik. Außerdem ist der Punkt bzgl. der Bezeichnung von Helical Gears weiterhin offen. Falls jemand eine fundierte Ahnung hat: Teile sie mit uns! ;)




Warum sollten dir 18er Gears zu schwach sein? Vom richtigen Hersteller halten 13:1 m130 aus, wenn der Motor das mitmacht von der Stärke dann kannste sowas nutzen.

Seite: 1 2 3



Anzeige