Seite: 1 2 3 4

oder wie sagt meine mutter immer "geht nicht gibs nicht" oder grad passender "es ist nicht wichtig was nicht geht, sonder was geht".

[Post von Stouks (09.07.2017 22:53) wurde als "Off-Topic" markiert und daher ausgeblendet]

Servus zusammen,

ich weiß der Thread ist schon etwas älter und vielleicht auch ein bisschen eingeschlafen, dennoch möchte ich die Gelegenheit nutzen, nochmal eine Abfrage für 2019 zu starten.

Der Themenbereich Stalker/Endzeit hat ja bekanntlich so einige Anhänger und trotzdem ging die letzten Jahre irgendwie nicht wirklich was zusammen. Ich persönlich habe sogar zwei mal angesetzt ein Spielevent ins Leben zu rufen, habe es jedoch aus unterschiedlichen Gründen wieder auf Akte legen müssen.

Nun ist das eigentlich sehr Schade da wie bereits erwähnt die meisten von uns ja doch aktiv waren und auch aktiv sind.

Ich habe die vergangenen Tage mal versucht, etwas für 2019 ausfindig zu machen, bin jedoch mehr oder weniger erfolglos geblieben. Selbst die Betreiber dieses wunderbaren Feldes in Bulgarien haben nichts konkretes in Planung.

Deshalb folgende Idee von mir:

Spielevents zu planen bedeutet immer einen irrsinnigen Aufwand. Wie wäre es denn mit einem reinen Reenactor Treffen? Irgendwo ein Spielfeld klar machen, ohne jegliche Planung und Story hin, und einfach das machen worauf man Bock hat. Und wenn es nur sozusagen Campen a la Stalker ist

Hi,

diese Idee gefällt mir ausgesprochen gut!

Bin persönlich ja für irgendwo in Tschechien, da gibt's viel abgefucktes Zeug.

Es gibt eine solche Eventreihe in Tschechien. Die Geschichte nennt sich Blood Town, geht dieses Jahr in die 3. Auflage, findet Anfang Sommer statt. 
Wenn euch das Interessiert könnt Ihr euch mal bei der alten Kohrte München, jetzt Apokalyptic Knights melden.

Kann man sich durchaus mal anschauen, du meinst aber eher nächstes Jahr in die 3. Auflage oder? Anfang Sommer ist ja wohl schon vorbei

Ja richtig, mea culpa. Das nächste ist freilich  2019. Die Events sind noch recht familiär. Die Spiele Bloodtown und Zuflucht hatten jeweils ca 50 Teilnehmer.

Das hat mit Stalker nun was zu tun?

(780 Posts)

(nachträglich editiert am 19.09.2018 um 07:32 Uhr)

Unabhängig vom Genannten...wie sieht es denn nun aus mit einem Reenactor-Treffen aus Stalkern, Endzeitlern usw?

Nicht immer nur fragen, selber organisieren.

Nejaaa ich brauch schon paar Leute mit denen ich mich zusammentun kann, viel zu organisieren ist da ja nicht, brauch nur genügend Unternehmungslust, Stimmung und Teilnahme

Also ich wäre für die Idee zu begeistern! :)

Kann auch gern beim Organisieren helfen!

(5 Posts)

(nachträglich editiert am 21.10.2018 um 15:34 Uhr)

Hey, ich bin zwar noch neu hier, aber auf ein  solches Treffen hätte ich auf jeden Fall mega Bock. Ich habe auch schon geschaut, was es denn so in diese richtung giebt und musste ernüchternd feststellen, dass es leider nur wenig in Deutschland giebt. Wenn du also hilfe brauchst, dann schreib mir einfach, was ich tun kann.

Für Reenactment bzw. LARP bin ich immer zu haben.

Man kann ja einfach mit einem S.T.A.L.K.E.R. LARP-Kamp anfangen und sehen, was daraus wird.

Ich hohl mal die Schaufel raus und grabe den Thread wieder aus.

*OT*

Ich hätte großes interresse bei der Planung von so etwas mit zu Helfen.

es wäre cool wen man vllt. eine Stalker AS Whatsapp gruppe oder irgendwas vergleichbares machen könnte um wirklich mal etwas zu Planen.

Also wer Bock hat kann sich ja mal per PN bei mir melden damit man sich zusammentuhen kann. Mit glück finden sich ja sogar ein paar Leute aus BaWü oder Umgebung, ich hätte wirklich großen Bock auf eine Stalker Truppe.

*OT ende*

Achja es giebt diese jahr die OP Tschernobyl in Mahlwinkel. :) die Karten sind aber schon fast alle ausferkauft.

Seite: 1 2 3 4



Anzeige