Seite: 1 2

 

Hier ein Kurzer Bericht zu meiner HK VFC MP5 A3 GBB die ich Heute erhalten habe

Grafik

 

1. Lieferumfang

Die MP5 kommt in einem Umarex typischen Heckler & Koch Karton mit dem Slogan "No Compromise".

Grafik

Im Inneren befindet sich die gut gesicherte MP5, ein Magazin, Die Gebrauchsanweisung, ein HopUp Tool und ein Speedloader mit passendem Adapter.

Grafik

Grafik

Grafik

 

2. Technische Daten

Länge: 495mm - 650mm

Gewicht ohne Magazin: ca. 2550g

Gewicht mit Magazin: ca. 3000g

Antrieb: Gas

Schussleistung: ca. 1,6-1,8J mit 0,25g BBs & Ultrair

Material: Hauptsächlich Stahl & GFK

Bezugsquelle: Kotte & Zeller (Umarex)

Preis: ca. 420€

Magazin: 30 BBs

 

3. Erster Eindruck

Schon beim herausheben aus der Verpackung merkt man das die MP5 für ihre Größe recht schwer ist. Der Pistolengriff ist wesentlich schmaler als bei einer AEG und innen hohl.

Grafik

Die Kunststoffteile bestehen aus Glasfaserkunststoff und machen einen sehr hochwertigen und stabilen Eindruck.

Grafik

Grafik

 

4. Verarbeitung

An der ganzen Airsoft sind so gut wie keine Verarbeitungsspuren zu finde einzig ein paar Schweißnähte am Stahlbody sind erkennbar sie so jedoch auch am Original zu finden sind. Die Markings sind alle sehr sauber und schön angebracht.

Grafik

Grafik

Positiv fällt auf das Umarex sich nun endlich den Text über ihren Lizenzrechte verkiffen haben, stattdessen findet man einen einfachen und hübschen "Licensed Trademark of Heckler & Koch GmbH" Schriftzug.

Grafik

Der Ladehebel sitzt jedoch sehr stramm in seiner Führung wodurch die Verschlussfeder nicht immer in Stande ist diesen vollständig nach vorne zu drücken

Grafik

Dadurch wird die Funktion jedoch nicht beeinträchtigt da der Ladehebel beim Schießen, wie auch bei der echten MP5, ohnehin nicht repetiert. Außerdem hat sich dieses Probelem bei mir nach einem Tag und ca.30 mal durchladen von selbst behoben.

Das bei der ASG mitgelieferte Magazin war nach dem ersten Betanken mit Ultarair Power Gas an allen Ecken und Enden undicht was jedoch mit einer ordentlichen Ladung Begadi Maintenance Gas vollständig behoben werden konnte. Überhaupt ist die ASG im Auslieferzustand recht trocken und sollt vor dem ersten benutzen geölt werden.

Der Teleskopschaft ist sehr stabil und wackelt keinen Millimeter.

Am Feuerwahlhebel befindet sich ,bei der deutschen Version, leider keine Markirung für Vollautomartik, dennoch läst sich diese Position anwählen, ist aber selbstverständlich ohne Funktion

Grafik

 

Merkwürdigerweise läst sich der Feuerwahlhebel auch über die Gesicherteposition hinaus drehen. Möglicherweise hängt dies mit dem Umbau der Abzugseinheit für den deutschen Markt zusammen.

Grafik

 

Dennoch rasten alle Positionen sauber mit einem leisen Klick ein.

 

5. Schussleistung

Beim Schießen gibt die gibt die MP5 einen schönen lauten Knall von sich und die BBs jagen mit gestreckter Flugbahn dem Ziel entgegen. Der Chrono zeigt eine Energie von bis zu 1,8J, mit 0,25g BBs und Ultrair Power Gas an was für den eigentlichen Einsatzbereich einer MP nämlich den "Häuserkampf", vielleicht ein etwas zu viel ist.

 

6. Pro / Contra

+ Sehr gute Verarbeitung

+ Sehr gute Leistung

+ Sehr realistisch

+ Schöne Markings

 

- Preis

- Magazin Preis

- etwas zu viel Leistung

 

7. Fazit

Die VFC MP5 ist einfach eine Top ASG und ich kann sie nur jedem empfehlen der etwas  mit GBBs etwas anfangen kann und bereit ist den doch recht hohen Preis zu zahlen. Wer jedoch so überhaupt nichts von GBBs hält den wird auch die MP5 nicht überzeugen können. Problematisch könnte die MP5 werden wenn es ans Chronen auf einer OP geht, mit ihren fast 1,8J wird sie als MP bei so manchen MP nur schwer zugelassen werden. Der Preis von fast 60€ Pro Magazin ist allerdings selbst für GBBR Verhältnisse grenzwertig.

habe seit gestern auch ne mp5a3, ich muss echt mal nen lob aussprechen, die mp5 liegt sehr gut in der hand, es fällt auf dass hochwertige materiealien verwendet wurden und diese zudem auch sehr gut verarbeitet wurden. es macht echt einen riesen spaß damit zu schießen.

ich kann mcih meinem vorgänger also nur anschließen und möchte noch in einem punkt ergänzen,

mein mag ist 1a dicht!

KLARE KAUFEMPFEHLUNG!

nachtrag, mein mag ist 1a dicht! es lag 3h bei ner außentemp von ca5 grat C auf dem fensterbrett. als cih anschließend die gasflasche zum nachfüllen angesetzt habe, hat das mag nur nen kleinen funzel gas genommen und wahr wieder proppe voll :)

(4148 Posts)

(nachträglich editiert am 04.12.2011 um 14:31 Uhr)

An und für sich ganz informativ, jedoch würden mir Bilder vom Inneren und Langzeit-Erfahrung fehlen, eventuell wäre es auch interessant aus welchen Material die Internals bestehen und deren Haltbarkeit/Verchleiß.  

Hey Makus,

Hab den Bericht geschrieben als ich die MP5 grade neu hatte. Langzeit-Erfahreungen wollte ich daher immer nachtragen. Nur ist mein Problem das ich magels Spielgelände und durch die Absage einiger OPs in diesem Jahr noch überhaupt nicht dazu gekommen bin richtig mit der MP5 zu spielenWeinend . Sobald ich das erledingt habe kommt selbstverständlich ein Update Zwinkernd .

Was das Innenleben angeht hast du recht das hab ich völlig vergessen. Auch das werde ich nach den ersten parr Spielen nachtragen. Dann kann man auch besser sehen an welchen stellen Verschleiß auftritt.

Servus, 

 

Ich habe die A2 Variante und diese von Sniper erhalten. Meine A2 ist anders als oben beschrieben ziemlich "nass" d.h. Sie ist sehr gut eingeölt und konserviert. Auch das Magazin ist nach mehrmaligem Gebrauch immernoch dicht und zeigt keinerlei Unrichtigkeit. Ich gehe mal davon aus das es nicht mit dem Hersteller sondern eher mit dem "Laden" zu tun hat wo man kauft. Ich Schätze mal das die ASG anders hätte aussehen können wenn ich irgendwo anders gekauft hätte.

Was mich jedoch nervt ist der Ladehebel der ziemlich hakt da er ziemlich lose in der Führung sitzt und regelrecht klappert. Wenn das nicht besser wird muss ich mir etwas einfallen lassen.

 

Aber auch mein Fazit ist eine absolute Kaufempfehlung!

Nettes Review :)

Für Leute die noch etwas mehr über Kleinigkeiten wissen wollen empfehle ich dann noch hier zu gucken:

Kick mich!

Darf man mal nach Langzeiterfahrungen zu der Waffe fragen?

 

Greez

Nur sehr wenig, da das gute Stück leider zum Dekorationsartikel verkommen ist und bisher immer noch nicht wirklich dazu gekommen bin damit zu spielen. Was ich jedoch sagen kann ist das die Magazine verhältnismäßig viel Silikon benötigen um nicht undicht zu werden, außerdem ist bei einem Magazin das Einfüllventil gebrochen. Bezüglich Verschleiß an der ASG selbst ist mir bisher noch nichts aufgefallen, was mich bei der geringen Benutzung aber auch nicht wundert. Ich habe jedoch gehört das bei einigen Modellen Probleme mit dem Loading Nozzle auftreten sollen, ( VFC Krankheit ) dafür gibt es aber bereits optimierte Ersatzteile.

 

http://www.youtube.com/watch?v=LzRvG6BYPrQ

Was sagt ihr dazu ?

Hat mich nachdenklich gemacht da ich die MP5 auch toll finde....

Ich hatte sie auch und hab sie dann auch wieder verkauft. Magazine werden schnell undicht und abdichten ist ein graus. Nozzle geht schnell kaputt, und das hu ist auch kacka. Mal wieder außen hui innen pfui. 

Hatte bisher auch die m4 und 416,beide Schrott 

Der thread ist zwar schon alt ich wollte aber keinen neuen eröffnen... 

Meine Frage mp5 gbb oder saeg? Und welcher Hersteller?

Mfg 

(6397 Posts)

(nachträglich editiert am 09.11.2020 um 15:43 Uhr)

Je nachdem was du für Vorlieben hast.

Beste s-aeg base ist ne g&g toptech ohne pbb.

Bzw mit neuem zylinder um das pbb zu deaktivieren.

Da kann man was schönes draus zaubern.

Und gbb ist halt geschmackssache.

Ich persönlich hab bisher kaum ne gbb Langwaffe gesehen die mich von der performance her überzeugt.

Ich hätte halt gern ne gbb saegs sind nicht meine welt... 

Würde gern eine von vfc kaufen finde aber keine... 

Ich denke mal das die VFC Modelle als "Gen 2" nächstes Jahr auf der IWA vorgestellt werden. Im Ausland sind die VFC MP5 GBB Modelle schon verfügbar.

Hoffen wir mal

Seite: 1 2



Anzeige