(2967 Posts)

(nachträglich editiert am 03.08.2020 um 17:12 Uhr)

Besuch in der Paintball Halle Hemer.

Homepage
Facebook

Vorab Fazit:
Wer eins und eins zusammenzählen kann weiß, dass die Paintball Halle Hemer nicht ein Feld für Sniper oder Slow Tactical Camping Player ist. Hier geht’s um Schnelligkeit, viel Ballern und kurze und knackige Runden. Ja, die Schlumpf Wi**e ist nicht so schön aber auch nicht schlimm *Waschmaschine*. Das Drum herum ist genau wie es sein soll, egal ob Kaffee oder Sanitäre Anlagen. Der Preis ist akzeptabel. Definitiv einen Besuch und Support wert.

Buchung:
Via Webseite, Bezahlen vor Ort oder vorab via Paypal, etc.
20€ für einen 3h Slot. Ziemlich ähnlich mit vergleichbaren Feldern in Holland.

Kommunikation:
Via Facebook sehr einfach, Fragen wurden schnell beantwortet.

Organisation/Drum Herum:
Man sollte bedenken, dass wir in Corona Zeiten nicht den vollen Umfang des Feldes genießen konnten. Abstand und Maske waren im Aufenthaltsbereich Pflicht. Wir konnten leider nicht Duschen, normalerweise sind zwei Herren- und eine Damendusche vorhanden. Aber es stand trotzdem eine Umkleide bereit um den voll geschwitzten Schlüpper gegen einen frischen String Tanga zu tauschen, sowie Wasser für eine Katzenwäsche - definitiv notwendig.

Es gibt die nötigen Airsoft Utensilien käuflich zu erwerben sowie Verpflegung im normalen Stil aka Getränke.

Da wir nur 5 Personen plus Hausteam waren wurde das Chronen schnell abgewickelt, 1,2Joule mit Spielgewicht ist auch völlig ok. Laufsocke ist, wie beim Paintball üblich, Pflicht.
HPA Spieler erfreuen sich einer Pressluft Auffüllstation.

Nur drei Stunden Spiel? Reicht völlig aus im CQB. Man kann sich verausgaben, viel Gas geben, danach glücklich was essen und den Nachtmittag noch mit Frau/Kind/Hund/Apache Helikopter verbringen. Auch als Team Day mit anschließendem Grillen oder Freitags Abends Sportevent durchaus denkbar.

Spielfeld/Spiel:
Die Halle ist noch kein halbes Jahr alt, dementsprechend muss man werten. Das erste Feld ist noch recht klein, 30x15m geschätzt. Paintball üblich sind dort recht kleine Deckungen aufgebaut und ja, es wird abwechselnd Airsoft und Paintball gespielt. Kurze, schnelle, harte Runde ohne Gnade, so wie wir es lieben. Alles fair, relaxt aber halt Speedsoft, also kein Geheule wenn mal sechs BBs anstelle einer treffen. Orga war immer vor Ort.
Am besten das Video anschauen, das sollte alles gut zeigen.

Das Feld ist raumbedingt nicht 100% fair aufgeteilt, was aber nicht weiter schlimm ist. Wenn irgendwann hoffentlich der hintere Teil mit genutzt werden könnte wäre das optimal. Das würde das Ganze etwas entzerren. Ich persönlich finde die Deckungen etwas klein, mag lieber „Killhouse“ artige Spielfelder mit Häuser, Fenster und weniger Übersicht. Deshalb spiel ich auch nicht gerne dieses SpeedQB, zu offenes Feld und zu wenig Raum sich verdeckt zu bewegen.
Die Schlumpfwi**e wird btw. regelmäßig entfernt.

Zukunftsmusik:
Wir haben ein Weilchen beim Kaffee mit dem Betreiber geqautscht, ein lockerer Typ aus dem Paintballbereich. Viel über dies und das, Rentals, Waffensysteme, über die Vision, wer und was noch kommen soll, usw. Die Halle und angrenzende Hallen haben viel Potential, erstmal wird geschaut, wie das jetzige Angebot angenommen wird. Stichwörter wie Killhouse, Schießstand, Bewegungsschießen (AISPC?) etc. standen da im Raum aber jede Investition dauert und muss sich natürlich auch refinanzieren. Wir finden es super, ein weiters CQB Feld in NRW zu haben, und begrüßen es wenn sich viele Spieler dort treffen und vielleicht auch einmal neue Wege im Airsoft zu gehen! Try it. Ein größeres Feld mit höheren, hausartigen Deckungen wie auf den gewohnten Feldern in Holland wäre ein Traum.

Das Feedback wurde so 1:1 an den Betreiber weitergeleitet.



Ich verstehe das manche Geld verdienen wollen und Unterhaltungskosten haben, aber beim Airsoft für 3h 20€ ist happig. Andere machen für 25€ ganztags indor mit Klo und Lounge.

Es gibt genügend Leute die nicht nur zum Airsoft spielgen gehen, sondern auch wegen dem drumrum. Das fehlt da komplett wie es scheint.

(2967 Posts)

(nachträglich editiert am 03.08.2020 um 23:11 Uhr)

Naja, ist ein Paintballer. Der ist es gewohnt mit den Balls das Feld zu finanzieren. Aus wirtschaftlicher Sicht kann ich ihn verstehe. Aus Airsoft Sicht sehe ich das Argument natürlich auch. 

Man muss dazu sagen, da nach uns keine Gruppe kam, hätten wir auch noch 1-2h länger zocken können. Dafür ist das Feld aber nicht abwechslungsreich/interessant genug. 

Andererseits: Wir spucken Begadi hunderte Euronen in den Hals, wenn es aber um ein Feld geht knausern wir um 5-10€. Und das für jemand, der versucht davon zu leben und trotzdem was "für den Sport" aufzubauen. Und das mit klaren Linien, keine privat Person oder "gemeinnützige Verein ohne Gewinne" etc. Ich bin immer lieber bei nem Unternehmen Kunde als bei ner privat Person Gast oder "Spender".

(das sind Beispiele ohne irgendjemanden  konkret zu meinen!) 

Muss jeder selbst wissen ob es ihm das wert ist. 

(11145 Posts)

(nachträglich editiert am 03.08.2020 um 23:15 Uhr)

Ich rede bei den 25€ Ganztags auch von einem Feld was hauptsächlich aus PB und AS besteht.

Auch sprache ich nicht von knausern, sondern Verhältnis zu anderen, die bei etwas höheren Kosten wesentlich mehr bieten. Im Verhältnis spielt man zwar gleich lang, aber hat mehr Spaß durch das drumrum und das ohne Zeitdruck. Durch interner Gastronomie verdient man da auch noch mehr am Spieler wenn er länger bleibt.

Selbst habe ich auch schon 35€ eintritt bezahlt, aber eben Ganztags.

Also mich hat dein Argument mit dem Apache Helikopter durchaus überzeugt. 

ich freue mich immer, wenn Paintballer oder RAM-Spieler sich dem AS gegenüber offen zeigen. Wir haben hier oben in Lübeck ne RAM-Halle und die weigern sich, uns dort spielen zu lassen. 

 

Moinsen, Also  auf den meisten Spielfeldern ( Paintball ) wo ich war, wurde so so behandelt 3- 3,5 stunden mit leih Ausrüstung und 500 Paint´s und bei eigener Ausrüstung 15- 20 Euro und dann aber den ganzen tag.

Sowas finde ich persönlich besser aber gut das muss jeder Betreiber selber wissen.

Was ich überhaubt nicht gut finde ist das eine Seite bevorzugt wird, was Feld technisch anbelangt, das mindert den spiel Spaß.

Weißt meinst du mit bevorzugen, technisch gesehen? Auf dem Feld in Hemer spielen alle gleich. Subair Spieler, RAM, Airsoft. Natürlich nicht zusammen aber abwechselnd

(236 Posts)

(nachträglich editiert am 04.08.2020 um 18:56 Uhr)

Erläuter doch mal bitte wieso Du lieber zu Unternehmen gehst. Eigentlich ist es umgekehrt, die machen meist das schlechteste und nix auser Infrastruktur zu stellen.

Ohne die Vereine und vielen Privatpersonen die sich auf der Mehrzahl der Spielfelder unentgeldlich engagieren würde es aber enorm mau aussehen was Airsoft angeht.

Oder spielst Du einfach aus Prinzip nur lieber in kleinen mickrigen Airsofthallen die halt meist kommerziell betrieben werden? 

Da macht man mit lasertag oder pb aber meist den Umsatz, Airsoft ist da echt mau.

Unabhängig davon, tolles gut geschriebenes review.

Ich glaube die Diskussion "Verein vs Unternehmen" passt sehr gut in einen anderen Thread und muss nicht hoer breit getreten werden. 

Hier geht es um ein spezielles Spielfeld.

(2967 Posts)

(nachträglich editiert am 05.08.2020 um 07:06 Uhr)

Korrekt, danke Korporinus.

Nur kurz dazu: das hat nichts mit Wertung von Vereinen zu tun. Wir sind Holland gewohnt. Klare Struktur, feste Regeln, feste Zeiten, Sanitär Anlagen, Essen, usw. Ja, die Argumente haben erst einmal nichts damit zu tun aber es geht da darum, ein Unternehmen ist gezwungen so etwas ordentlich und sicher zu machen und ich, als Kunde, bin mir meiner Position klar. Ich meckere ungern an Ehrenamtler rum, wenn die was nicht ordentlich machen, lieber an Angestellten. Aber das ist persönliche Preferenz und sollte, wie Korpolus schon gesagt hat, bitte nicht weiter ausgeführt werden. (:

Hallo liebe Freunde ich habe erst zum Anfang September diesen Jahres von der Halle erfahren und war gestern auf einem Samstag da. Erst habe ich auch etwas die Nase gerümpft das das Spielfeld so klein ist, wir waren leider auch nur sehr wenige Airsofter, ABER der Spaß war gegeben, das "Personal" sehr nett, bereit immer mal ein bisschen smalltalk zu halten.

Ja 20 Euro für 3 Stunden.. Aber sind wir mal ehrlich ich zahlte bisher im kühlhaus, bei Tönisvorst, helenaveen usw auch 25 Euro für einen Spieltag der meist von 10-16 Uhr ging mit Mittagspause, kurze Pausen, und die letzte Runde wo immer alle ausgerastet sind haben wir uns nach ein paar mal geschenkt also hatten wir auch effektiv 4-5stunden reine Spielzeit. Ob es jetzt 3 Stunden durchziehen ist oder mit Unterbrechung für 5euro mehr "etwas mehr Zeit" wie die Vorredner schon schrieben, dann kann man eben etwas mehr Gas geben!

Wenn es angenommen wird kommen weitere hallen hinzu, neben the arcade und airweapon ist Hemer die letzte cqb Halle in NRW, wir sollten diese darum unterstützen und nicht an jeder Ecke kritisieren, ich selbst habe gemerkt das sie offen für konstruktive Kritik waren, und sogar einen "bastel und fachsimpel" Mittwoch einführen wollen wo man dann Waffen reparieren/modifizieren und einschließen kann.

Nochmal zum Spieltag, 1.2joule ist in cqb normal, kenne keine Halle wo mehr erlaubt ist. Die orga war vorhanden aber nur kurzer Absprache war diese unnötig und hat lieber mitgespielt, vielleicht haben wir sie auch ein bisschen dazu gebracht :) die spielmodis waren schnell entschieden somit konnten wir sofort loslegen, spielunterbrechungen gab es nur wenn man nachladen musste, der spielst Art wurde durch Drücker und einer Lautsprecher Ansage angekündigt.danach gab's nur noch fliegende freunde und großes Gelächter.

Also gebt dem doch ne chance, die schlechten wetter tage kommen, da wird die Halle immer attraktiver, zumal es für mich sehr "interessant" war auch mal mit dem farbabspritzern zu plaudern.

Viel Spaß und man trifft sich. 

(2967 Posts)

(nachträglich editiert am 20.09.2020 um 10:03 Uhr)

Info zum Vergleich: Holland hat mittlerweile fast überall nur noch 4h Spielslots für 25€. Zumindest im CQB. (Realstrike Arena, Unit 13..) 

Hallo zusammen.. 

Ich bin vor kurzem auf die Halle gestoßen und war heute das erste Mal da...

Fazit: 

Ich finde die Halle super !!!!! Ich bin froh das die Paintballer überhaupt die Halle teilen !!! Seid doch froh das in NRW endlich wieder eine Halle ist. Ich spiele am liebsten CQB und muss auch sagen das 3 Stunden völlig ausreichend. Wer danach noch Luft für mehr hat der hat nicht genug Gas gegeben ^_^  Ich bin heute voll auf meine Kosten gekommen und hatte richtig Spaß. 

Weiterhin muss ich sagen super Personal ! Immer ansprechbar super Nett und Hilfsbereit. Immer für einen lockeren Spruch zu haben !!

Macht weiter so Ich komme öfter 

Liebe Grüße 

Ich war mit einem Airsoftneuling am Wochenende das erste Mal auf diesem Feld. Und ich muss sagen das es mir durchaus Spaß gemacht hat mal 3 Stunden intensivere Action zu haben. Sonst war ich oft auf "The Hill" was hiermit natürlich nicht zu vergleichen ist.

Ja, das Feld war nicht supersauber, aber ich bin auch nicht wirklich dreckig nach Hause gegangen. (Die Deckungen werden regelmäßig gereinigt)

Es zweites Team war an dem Tag auch da mit dem wir zusammen 5 vs 5 gezockt haben und es hat allen Spaß gemacht.

Der Betreiber ist ein supernetter Typ der gerne auch für ein Gespräch in den Pausen zu haben ist.

Ich werde zwar weiterhin auch auf andere Felder gehen, aber ich werde sicher auch noch ein paarmal dieses Feld besuchen.

Tipp für alle Milsim/Lowcap Spieler, besorgt euch mindestens zwei Midcap Magazine... Sonst müsst ihr bei den schnellen Runden nach jeder Runde nachladen ;)




Anzeige