noch freie Plätze
Das Militär: 10
Die Sekte: 6
Die Raider : 14
Die Händler: 7
Die Abtrünnigen: 11
Der Pilger: 11
Der Untergrund: 0
Die Zukunft Deponias, die Welt die es einst gab...
Ort: Basepohl / Tigerland
Regionalevent für: Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein

19.05.2023 10.00 Uhr bis 20.05.2023 12.00 Uhr
 

Die Zukunft Deponias, die Welt die es einst gab und nicht mehr geben wird.

Das Survivals - Shooter LARP Game

zur Vorgeschichte:
Die Welt Ist Untergegangen, alles kann passieren und das wird es auch!

Dein Kampf beginnt Hier und Jetzt!

Es war ein kleiner Fehler im Kraftwerk, und plötzlich bahnte sich eine Katastrophe an.
Das düstere Szenario beginnt, eine Nuklearkatastrophe zerstörte im Jahr 1986 weite Teile der Welt.
Irgendwo auf dieser Welt existiert noch ein Ort mit dem Namen Deponia, ohne Verbindung zur Außenwelt, mit eigenen Regeln was die letzte Bastion der Menschheit zu seihen scheint.

Die klügsten Köpfe der Welt suchten Lösungen die Welt wieder Aufzubauen.
Doch es gelang Ihnen nicht.
Es dauerte nicht lange, bis sich eine Welle von Armut und Wut breit machte.
Der Niedergang passierte schneller, als irgendwer ahnen konnte.
Die wenigen Überlebenden hausen in kleinen Enklaven.
Kommunikationswege zwischen den entfernten menschlichen Siedlungen gab es jedoch noch nicht.
Bis Reisende sich den Weg durch die gefährliche Einöde bahnten.
Sie werden Pilger genannt.


zum Hintergrund:
Deponia ist eine düstere Geschichte, die im Jahre 1986 um 01:23 Uhr (00:23 Uhr unserer Zeit) in einer nicht näher benannten Nuklearkatastrophe verwüstet wurde.
Es wurde nach der Katastrophe Versuche unternommen, das Gebiet wieder zu bevölkern.
Viele Jahre später machte sich die Auswirkung erst langsam bemerkbar, die Furcht einflößende Umgebung wird von neuen, teils barbarischen Gruppen heimgesucht, die auf der Suche nach Geld, wertvollen Gütern und Informationen sind.
Ein unsichtbarer Feind enthüllt sein wahres Gesicht, ein Gesicht der Gewalt.
Das Gebiet selbst ist eine große und abwechslungsreiche Fläche, bestehend aus Wildnis, menschlichen Siedlungen und schwer bewachten Militärstützpunkten, die sich seit der Nuklearkatastrophe im Laufe der Zeit zu eigenständigen Enklaven entwickelten.
Die neuen Bewohner Deponia‘s treiben Handel mit anderen, oftmals führen sie aber auch Kriege um Lebensraum, Nahrung und Güter zu finden oder um ihre neue Ideologie zu verbreiten.
In den Enklaven formierten sich nach der Katastrophe das neue Militär, die Abtrünnigen, die Händler, die Sekte, die Raider, der Untergrund und die Pilger.
In diesem Spiel können die Pilger zwei verschiedene Enden herbeiführen.
Das Ende der Geschichte ist abhängig vom Verhalten des Spielers innerhalb des Spiels.

Die Welt ist geprägt von einem gewalttätigen Überlebenskampf ihrer Bewohner und zahlreichen mühsamen Versuchen einer örtlich begrenzten Rekultivierung innerhalb der zerstörten, teilweise noch immer radioaktive Umwelt.
Der Ressourcenverbrauch durch industrielle Effizienzsteigerungen zu verringern ging schief, was zu Rohstoffknappheit und schließlich immer wieder zu Kriegen führt.
Unterschiedliche neu gebildete Gruppierungen konkurrieren untereinander um die Ausdehnung ihres Einflussbereichs.
Sie befinden sich dabei auch regelmäßig im Konflikt mit anderen, meist kleinen, unabhängigen Gruppen und zahlreichen lokalen Verbrechensorganisationen, die die verbliebenen Bewohner des Gebietes terrorisieren.


max. Teilnehmer: 73
Kosten: 35 EUR für Frühbucher
(Anmeldung bis 04.05.2023)
35 EUR für Normalbucher
(Anmeldung ab 05.05.2023)
Wo findet das Event statt?
Aktuelle Infos
Angereist werden kann ab 18 Uhr am 18.05.2023 bis 09 Uhr am 19.05.2023.
Chronen Fr. bis 09:45 Uhr (Pflicht mit 0,20g BBs)
Spielbeginn nach kurzer Einleitung und Belehrung ist Fr. 19.05.2023 um 10 Uhr.
Es wird 26 Std. durchgängig gespielt
Spielende ist Sa. 20.05.2023 max. 12 Uhr.
Abreise bis So. 21.05.2023 12 Uhr.


Weitere Inhalte zu dem Game, findet ihr im Forum
Foren
5 Threads - 5 Posts
Anzeige