Gibt es günstige Tuningläufe, die etwas taugen?
Seite: 1 2

Hallo zusammen,

Ich bin gerade auf der Suche nach einem Tuninglauf für meine 0,5er. Könnt ihr mir einen empfehlen, der gut aber auch relativ günstig ist (< 35 EUR)?

Und hat jemand hier vllt. schon mal gute/schlechte Erfahrungen mit folgenden Tuningläufen gemacht?

https://www.begadi.com/maple-leaf-6-02mm-aeg-tuninglauf-beschichtetes-messing-363mm-frei-ab-18-j-ohne-ovp.html

https://www.begadi.com/pps-fx5-edelstahl-6-03mm-hybrid-tuninglauf-363mm-frei-ab-18-j.html

M.E. ist der einzige Grund, den Lauf zu tauschen, dass der standardlauf kein ausreichend großes Fenster für ein vernünftiges Bucking hat. Selbst bei höherpreisigen Läufen ist der präzisionsgewinn meiner Erfahrung nach eher esoterisch als messbar.

Den PPS kenne ich nicht, der Maple Leaf ist nicht schlecht, den nutze ich in meiner TAR. Aber wie oben gesagt, Nutzen nahe null. Polier den standardlauf ordentlich und verbau ein ordentliches Bucking (bei 0.5er greife ich persönlich zum Maple Leaf Macaron 50°) mit passendem Tensioner, dazu .25er BBs. Viel besser als das wird es nicht, selbst mit nem 100€ Lauf nicht.

Putz den vorhandenen Lauf.

Beschichtungen in Tuningläufen sind immer so eine Sache. Meist lösen dich sich nach wenigen tausend Schuss sowieso auf und du stehst schlechter als vorher da.

Für 35 Euro, würde ich eher versuchen irgendwo einen gebrauchen TM Lauf zu ergattern. Die sind top und es gibt immer mal Leute, die diese Läufe ersetzen.

Schau in deinen Lauf, im ausgebauten Zustand, die Felder und Absätze sagen dir einiges über die Qualität. Je weniger und gleichmäßiger, umso besser.

Die BBs spielen aber auch deutlich ins Ergebnis.

(53 Posts)

(nachträglich editiert am 17.05.2022 um 10:23 Uhr)

Moin,

Erfahrungen mit den genannten Läufen bisher keine, aber mit anderen.

Bei meinen beiden SAEG's habe ich den Lauf getauscht, hat nichts gebracht im Bezug auf Präzision.

Lauf bei meiner TM HiCapa getauscht, hat nichts gebracht im Bezug auf Präzision.

Bei meiner Sniper bin ich aktuell am testen, ein abschließendes Ergebnis steht aus.

Im Bezug auf Präzision ist gemeint, dass ich auf 20m im Garten schieße, bei möglichst wenig Wind. Dass Unterschiede messbar sind in einer Halle, ohne Einflüsse wie Wind etc, mag sein. Aber wann hat man diese Bedingungen auf dem Spielfeld?

Meine AEG spiele ich mit einem 6.03 Standardlauf (E&C), meine Nova mit einem Lambda 6.03 Tuninglauf, aber nur weil ich mehr Lauflänge und Leistung wollte, meine Begadi Nylon mit dem Standard 6.08 Lauf.

Gerade bei einer 0.5er sehe ich nicht den Bedarf den Lauf zu tauschen, außer der ist total verkratzt und krumm.

Viel wichtiger ist meiner Meinung nach zuzusehen, dass das System dicht ist und möglichst konstante Leistung abgibt. Dann Bucking + Tensioner + vernünftige BB's

Lieber nen 6,03er oder nen 6,01er Lauf?

Aktuell verbaut ist ein 6,08er

(6295 Posts)

(nachträglich editiert am 18.05.2022 um 09:21 Uhr)

Tut sich nicht viel.

Ich finde die maple leaf läufe gut von preis/Leistung.

Hab aber schon ein paar krumme dazwischen gehabt.

Hauptsächlich aber von taiwangun oder a2go.

Von Begadi waren immer gerade.

Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung berichten und die sagt mir, das günstige Tuning-Läufe meistens rausgeworfenes Geld sind. Die sind in der Regel nicht besser als Stock-Läufe. Wenn ich selber einen Lauf tausche, dann ausschließlich gegen einen PDI 6.08 oder 6.05 Edelstahllauf. Die Kosten aber eben auch gut Geld. Nächstes Problem, mit einem anderen Lauf kann deine 0,5 er ganz fix weit über 0,5 heraus kommen. Vor allem wenn er enger ist als der aktuell verbaute.

Wenn dir das Schussbild nicht gefällt, dann setze zunächst mal beim HU Gummi an oder auch bei der BB-Sorte. Lauf mal reinigen hilft auch oft.

Lauf wird regelmäßig poliert.

HU Gummi ist ein MapleLeaf 50° + Omega Nub

BB benutze ich aktuell LonexTracer 0,2

Das mit über 0,5j sehe ich entspannt. Ich hab nen chrono und würde das dann über die feder anpassen.

Aber wenn 6,01 oder 6,03 keine verbesserung ggü 6,08 ist, dann kann ich das geld auch sinnvoller ausgeben. Für bier oder so

(564 Posts - Server-Management)

(nachträglich editiert am 18.05.2022 um 15:27 Uhr)

Bei der Präzision bringt dir ein engerer Durchmesser eher weniger, das könnte sogar schlechter werden. Bei den BB´s ruhig mal 0,23 oder gleich 0,25gr. probieren. Die fliegen stabiler im Vergleich zu 0,20. Für alles unter 0,32gr. nehme ich persönlich G&G BB´s. Lonex hatte ich bisher nur 0,32gr, die aber recht gut sind. Man muss an der Stelle halt mal probieren was am besten läuft.

Ich hab die maple leaf in 3 g&g m4 Modelle verbaut und direkten Vergleich gemacht.

Schussbild und Reichweite ist bei allen 3 vom Gefühl her deutlich besser geworden 

@loki

Welcher Durchmesser?

Vom Gefühl her. Hmmm...

was ist mit ZCI von TG? Die werdenzumindest auf Reddit bis in den Himmel gelobt

(12322 Posts)

(nachträglich editiert am 19.05.2022 um 09:33 Uhr)

Ein Fachforum zum Thema Airsoft sagt: pffft... alles Käse oder teuer.

Ein Forum in dem man auch Anleitungen zum Bomben bauen bekommt un dnützliche wer ist "heißer" Beiträge findet sagt: die 5$ Federdruck-Flinte ZIP97 ist super.

 

Na da gibts doch nichts zu überlegen! Kaufen kauf kaufen

 

ps und 35e ist ja nun auch kein Weltuntergang.

(357 Posts)

(nachträglich editiert am 19.05.2022 um 09:41 Uhr)

Die Maple Leaf Läufe gibt es um die 20-30€ in verschiedenen Längen bei den Polen, manchmal im Sale auch für deutlich weniger. Verarbeitung ist top, schön dickwandig und alle 3 die ich habe sind auch absolut gerade. 

Ob es was bringt? Ja, Leistung wenn er länger ist, das Schussbild wird nicht nennenswert verbessert. 

 

https://www.taiwangun.com/de/prezisions-laufe/0,maple-leaf

Seite: 1 2



Anzeige