Elektronische Sicherungen von Gate, perun und co

Hallo,

 

Ich Frage mich wie es ist wenn die elektronischen Sicherungen von perun, Gate und co. Greifen....

Ist dann die Platine futsch? Oder geht das nach Beseitigung des fehlers wieder? Bei vielen etu's ist ja keine Sicherung am Kabel wie es meist bei der Serien AEG ist. 

Einerseits denke ich mir, die haben ja Ahnung was sie tun. Andererseits denke ich mir, wenn nichts kaputt geht, verkaufen die auch nichts.

 

Ich hoffe ihr versteht was ich meine :-D

 

Grüße!

 

 

 

 

(4395 Posts)

(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 20:40 Uhr)

Die Schmelzsicherung ist für grob fahrlässige Fehler. Die brauch so lange um auszulösen, das meist ein Mosfet oder eine einfache ETU hin sind. Dort sind die Leiterbahnen um einiges kleiner. Ein Verpolter Akku töten ein Mosfet innerhalb einer Sekunde.

Viele bauen die Sicherung sogar aus. Ist nur unnütz, bringt meist eh nix. Übergangswiederstände und sowas.

Die Neueren ETUs sind gegen Überspannung und Verpolung teilweise gesichert.

Hilft das bei einem Kurzschluss, jain, kommt drauf an wo.

100%ige Sicherheit gibt nur ohne Akku.

Ja aber angenommen eine normale Sicherung würde auslösen, 

Was macht dann das etu (Gate, perun usw.) Wenn keine Sicherung vorgeschaltet ist? Es sollte doch den Stromkreis trennen und nach beheben des Fehlers wieder funktionieren oder? Oder ist es dann kaputt als wäre da irgendwo eine Miniatur Schmelzsicherung verbaut die man nicht tauschen kann


(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 20:46 Uhr)

Geh erstmal davon aus, dass die "Sicherungen" die MOSFet-Platine vor Überlastung schützen sollen, also vor dem Durchbrennen der elektronischen Bauteile, und nichts anderes. Damit sind Akku und Zuleitungen bis zur Platine nicht durch eine Sicherung geschützt und dortige Kurzsschlüsse können "interessante" Auswirkungen haben (Rauch, Feuer, ...)

Ansonsten werden in der E-Technik verschiedene Sicherungen eingesetzt:

  • Schmelzsicherung
  • Sicherungsautomat
  • selbstrückstellende Sicherung
  • elektronischer Schutz vor Überstrom

Schmelzsicherung: kennt man aus elektrischen Geräten, oftmals Glasröhrchen mit einem dünnen Draht, der bei bestimmtem Stromfluss durchbrennt. Andere Bauformen sind SMD-Bauteile (auf Platine gelötet), oder irgendwas mit zwei Beinchen zum Anlöten, manchmal noch mit zusätzlicher Auslösung bei thermischen Belastungen (Heizplatte Kaffeemaschine).

Sicherungsautomat: siehe häuslichen Sicherungskasten. Löst magnetisch / durch Bi-Metall bei Überstrom aus. Zu groß für Airsoft.

Selbstrückstellende Sicherung: im Grunde genommen ein "Kaltleiter", also ein temperaturabhängiger Widerstand, der bei hohem Stromfluss warm wird, der Widerstand nimmt zu, dadurch nimmt der Stromfluss ab. Das Teil ist für die Aufgabenstellung in Airsoftwaffen nicht geeignet.

Elektronischer Schutz vor Überstrom: da macht man sich zu Nutze, dass an einem Widerstand ("Shunt") eine Spannung anfällt, die umso höher ist, je mehr Strom durchfließt. Ab einer gewissen Spannung läßt man dann die Elektronik den MOSFet, also den elektronischen Schalter, abschalten, so dass dieser oder andere Bauteile auf der Platine nicht durchbrennen. Oft genug ist das so konstruiert, dass die Sperre solange aktiv bleibt wie der Akku an der Platine hängt. Akku ab und wieder dran ermöglicht einen erneuten Versuch. Das wird die Lösung sein, die bei vielen intelligenten MOSFet-Platinen verwendet wird.

Wie das jetzt konkret bei den einzelnen von Dir genannten Platinen aussieht / umgesetzt wurde: keine Ahnung, aber es wird i.d.R. eine elektronische Sicherung sein. 

In der reinen Elektrotechnik sieht es halt eigentlich so aus, das jegliche Arten von Sicherungen die Aufgabe habe , den Leiterquerschnitt abzusichern und somit Kabelbrände etc. zu vermeiden. Indirekt schützt es natürlich auch das Bauteil aber die Aufgabe ist und bleibt den Leiterquerschnitt abzusichern und vor Bränden zu bewahren im Kurzschluss Fall.

manche Mosfets haben wie erwähnt ein Schutz davor … andere schmoren einfach bei zu viel Stromaufnahme ab… 

Laut Hersteller funktioniert das Perun hybrid v2 nach erneutem anstecken der Batterie wieder.




Anzeige